Ölige Körper, duftende Rosen und rasende Eifersucht

Autor
Alexa Scherrer

Cem und David, die beiden Schaffhauser Bachelorette-Kandidaten, sind beide eine Runde weitergekommen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur gestrigen Folge.

Für David und Cem (2.v.l. und 2.v.r.) geht das Bachelorette-Abenteuer in die nächste Runde. Bild: Screenshot 3+

Warum steht David auf dem Schlauch?

Die erste Challenge der gestrigen sechsten Folge: Ein Schlauchboot aufpumpen, zu zweit zu einer Boje paddeln, dort ein Herz abreissen - und auf schnellstem Weg zurück zu Adela. Cem ist bei dieser Aufgabe nicht dabei, David wird zusammen mit Luca ins Team eingeteilt. Luca ist nicht zufrieden: «David hat wie ein Hohler gepumpt, die ganze Zeit ist dieser scheiss Schlauch rausgekommen. Als ich dann gepumpt habe, ist er kein einziges Mal rausgespickt - jetzt wissen wir, wer richtig gepumpt hat und wer nicht.» Naja, der Kausalzusammenhang würde hier genau anders herum funktionieren - aber wie auch immer. Gewonnen hat das Duo David/Luca auf jeden Fall nicht. 

David nahm's sportlich. Er könne sich nicht Adelas ganze Liebe mit Challenges verdienen. Stattdessen wolle er die Bachelorette mit seinem Charakter und seinen Gefühlen beeindrucken. Wir wünschen viel Glück.

Warum liegen sich Cem und David eingeölt in den Armen?

In der letzten Folge machte Adela den beiden Schaffhausern klar, dass es in dieser Sendung um sie gehe und nicht etwa um eine Freundschaft unter Männern. Beim Öl-Catchen mussten Cem und David deswegen gegeneinander antreten. Die Vorbereitungen haben David sehr gefallen: «Es war sehr angenehm, als sie das warme Öl über mich gegossen hat. Ihre zarten Hände auf meinem Körper haben sehr gut getan. Ich hoffe, dass sie das mal an einem Date machen wird.» Ehm. Ja. Zu diesen Vorstellungen fällt uns jetzt auch nichts mehr ein. 

Nach einer wilden und rutschigen Keilerei zwischen den zwei Giganten war David kurz vor Schluss 5:3 im Vorsprung, wurde dann aber von Cem ein- und schliesslich überholt. Dieser war vom Kampf sichtlich gezeichnet: Blutende Kratzer prangten auf Cems Brust, auf seinem Bauch und an seinem Hals. Doch es hat ich gelohnt - es winkt ein «mega romantisches Date» mit Adela. Vielleicht kann sie dort seine Wunden ja mit etwas Blasen heilen. Oh, pusten - wir meinen natürlich pusten. Cem freut sich auf jeden Fall: «Ich werde diese Chance nutzen, um ihr wirklich alles von mir zu zeigen.» Lieber Cem, zur Primetime schauen imfall auch Kinder zu! 

Warum sind Cems Schweissperlen der Schlüssel zum Erfolg?

Cems Einzeldate mit Adela beginnt wie eigentlich alle Bachelorette-Dates: Mit Wein und Essen. Nach einigen Worten über Zukunftspläne, Familienaussichten und Eifersucht landen die beiden im Pool - denn wie Detektivin Adela festgestellt hat, brauchte Cem eine Abkühlung. «Ich sehe ja schon Schweissperlen auf deiner Stirn». 

Im Pool wird dann nicht lange gefackelt. «Der Kuss war der Hammer. Sie hat es auch mega genossen», ist sich Cem sicher. Adela bestätigt: «Er hat mich einfach gepackt und geküsst, was ich sehr begrüsst habe.»

Besonders einzigartig war das Date allerdings nicht - auch bei Davids erstem Kuss mit Adela waren Badehosen und Pool im Spiel.

Was stört David sehr, wirklich sehr?

«Sie sind wie Parasiten, sie machen alles falsch», sagt David, als er seine Mitstreiter dabei beobachtet, wie sie Adela umschwärmen. «Du bist als Mann viel attraktiver, wenn du ein bisschen auf Abstand gehst und sie zu dir kommen muss. Sonst verliert es ja an Reiz», erklärt er. Trotzdem wartet er kurz darauf nicht, bis Adela zu ihm kommt, sondern ergreift selbst die Initiative: Im Pool will er von der blonden Baslerin wissen, wie es um ihre Gefühle ihm gegenüber stehe. Die Antwort fällt diplomatisch aus. Sie müsse ihn noch weiter kennenlernen um zu merken, ob es passen könnte. 

David zeigt sich offener: «Du bist mir wichtig geworden. Ich habe ein Kribbeln im Bauch.» Als er wissen will, wie Adelas Date mit Cem war, gibt auch sie bereitwillig Auskunft: Es sei zum Kuss gekommen. Nicht, was David hören wollte. «Ich teile nicht gerne. Ich will sie für mich alleine. Es stört mich sehr. Wirklich sehr.»

Warum freuen wir uns darüber, dass Giusi die Koffer packen muss?

Beide Schaffhauser Kandidaten haben eine Rose bekommen - für sie geht das Bachelorette-Abenteuer also in die nächste Runde. Cem hat sogar die allererste Rose des Abends abgestaubt. «Unser Date war sehr toll», begründet Adela ihre Entscheidung. 

Das Gespräch, als David die Rose bekommt, ist so gut, dass es hier im Original wiedergegeben wird:

  • Adela: «David, unser Gespräch am Pool war sehr aufschlussreich für mich. Dass du eifersüchtig bist, kann ich absolut nachvollziehen und das spricht vor allem auch für deine Gefühle zu mir. In einer Beziehung ist Eifersucht aber ein Thema, das jede Liebe zerstören könnte. Ist dir das klar?»
  • David: «Das ist mir klar. Aber ohne Eifersucht wären auch keine Gefühle vorhanden. Es muss im Mittelmass sein.»
  • Adela: «Im gesunden Mass.»
  • David: «Im gesunden Mass. Sehr gut.»
  • Adela: «Unbedingt.»
  • - Schweigen -
  • Adela: «Möchstest du diese Rose annehmen?»
  • David: «Sehr gern.»
  • - Küsschen, Küsschen, Küsschen - 
  • David: «Adela! Nicht die Schönheit bestimmt, wen wir lieben - sondern die Liebe bestimmt, wen wir schön finden. Das wollte ich dir noch sagen. Danke, diese Rose bedeutet mir sehr viel. Ich freue mich, mit dir auf ein nächstes Level zu kommen. Danke.»

Wir bedanken uns auch bei Adela. Denn Giusi musste - zusammen mit Thomas und Joe - nach Hause. Zur Erinnerung: Der Italiener hatte die beiden Schaffhauser Kandidaten schlecht geredet. Dass ihn Adela zurück in die Schweiz schickt, freut uns deswegen im Geheimen ziemlich! 

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren