Gianluca Frontino wechselt zum FC Aarau

Autor
Daniel Koch

Die Gerüchte und Zeichen, dass der frühere Captain des FC Schaffhausen, Gianluca Frontino, seinen derzeitigen Club FC Winterthur verlässt, hielten sich in der Szene hartnäckig. Gestern wurde aus dem Gerücht eine Gewissheit.

Bild: Archiv

Der 27-jährige Offensivspieler mit der Gabe den perfekten letzten Pass spielen zu können, wechselt in der Challenge League zum Ligakonkurrenten FC Aarau. Auf dem Brügglifeld erhält Frontino einen bis Sommer 2019 gültigen Vertrag. Frontino war in Schaffhausen gross geworden und bestritt ab 2014 während anderthalb Jahren auch 39 Partien für den FC Thun auf Super-League-Niveau. Unter der Ägide von Murat Yakin in Schaffhausen entschied sich Frontino zum Regionalkonkurrenten FC Winterthur zu wechseln.

Mit dem Weggang nach Aarau verpasst Frontino, der sich mit einer Knieverletzung herumplagt, das Regionalderby am Donnerstag im Lipo-Park zwischen Gastgeber FC Schaffhausen und dem FC Winterthur.

 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren