Regierungsrat will vollständige Deklarationspflicht für importiertes Halal-Fleisch

Autor
Radio Munot

Dem Vorschlag des Nationalrats zu neuen Regelungen was den Import von Halal-Fleisch angeht, stimmt der Schaffhauser Regierungsrat nicht zu und lehnt die Vorlage ab.

Für Halal-Fleisch schlägt der Schaffhauser Regierungsrat eine Deklarationspflicht vor. Bild: Key

Dem Schaffhauser Regierungsrat gehen die Vorschläge des Nationalrats bezüglich Halal-Fleisch zu wenig weit. Der Nationalrat arbeitete eine Vorlage aus, welche die Einfuhr von Fleisch von Tieren, die nach muslimischem Ritus geschlachtet wurden, neu regelt. In der Schweiz dürfen Wirbeltiere nur unter Betäubung getötet werden. Eine Ausnahme besteht beim rituellen Schlachten von Geflügel. Mit der Vorlage des Nationalrats soll eine Deklarationspflicht für Fleisch, das innerhalb dieser Teilzollkontingente importiert wird, eingeführt werden. Für den Regierungsrat ist diese Ungleichbehandlung nicht nachvollziehbar. Er lehnt die Vorlage ab und schlägt stattdessen eine vom Zollkontingent unabhängige Deklarationspflicht für Koscher- und Halal-Fleisch vor.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren