Schweizerin verursacht Crash in Lottstetten: Töff-Beifahrerin stirbt

Autor
Schaffhauser N…

Eine Autofahrerin aus der Schweiz hat beim links Abbiegen in Lottstetten einen Töfffahrer übersehen - es kam zur Kollision. Der Fahrer schwebt in Lebensgefahr, seine Mitfahrerin ist tot.

Tödlicher Unfall zwischen einem Auto und einem Töff in Lottstetten: Eine 25-jährige Schweizerin war am Samstagabend gegen 19.15 Uhr auf der B27 in Richtung Jestetten unterwegs und wollte an einer leichten Kuppe in die Wettegasse nach Lottstetten-Dietenberg einbiegen - dabei übersah sie ein entgegenkommendes Motorrad. Der 38-jährige Töfffahrer und seine 28-jährige Beifahrerin* kollidierten frontal mit dem Auto - durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Töff gegen die Leitplanke. Der Motorradfahrer rutschte in der Folge unter der Leitplanke durch und blieb dahinter liegen.

Die 28-jährige knallte in die Leitplanke und bliebt am Strassenrand liegen. Sie erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Freiburg auf Anfrage von shn.ch bestätigt. Auch der Gesundheitszustand des Fahrers ist kritisch - er wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen per Rettungshelikopter ins Spital geflogen. 

Die 25-jährige Autofahrerin und ihr Begleiter wurden mit mittelschweren und leichten Verletzungen ins Spital eingeliefert. Durch den heftigen Zusammenstoss sind im Auto die Airbags aufgegangen. Alle Personen, die am Unfall beteiligt waren, kommen aus der Schweiz. (lex)

* In einer früheren Version dieses Textes hiess es, die verstorbene Beifahrerin sei 17 Jahre alt gewesen. Dabei handelte es sich um eine Verwechslung, die Polizei korrigierte erste Angaben. 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren