Der Sportmuffler: Wären beim Rugby nur die Schmerzen nicht

Autor
Daniel Zinser

In der Serie «Der Sportmuffler» versucht sich unser Redaktor Dario Muffler an verschiedenen Sportarten. In der vierten Folge schaute er beim Rugby Club Schaffhausen vorbei.

Kopf runter und draufhalten: So lautete das Motto für Dario Muffler, als er sich unter die Rugbyspieler mischte. «Wer bremst, verliert», sagt Tobias Ehrat vom Rugby Club Schaffhausen mit einem verschmitzten Lächeln gleich zu Beginn des Trainings im alten Stadion Breite. Dort trainieren die Spieler der «Golden Balls». Unserem Ausdauerathleten, für den schon leichte Berührungen zwischen zwei Ellenbogen unter Körperkontakt laufen, ist zu Beginn nicht ganz wohl. Glücklicherweise lassen ihm die kräftigen Spieler des Nationalliga C Vereins die Chance, etwas in diese actionreiche Sportart zu finden.

Bald aber heisst es: Vollkontakt. Das bedeutet, Schaumstoffkissen weg und voll auf den Gegner. In den zwei Stunden liegt Muffler einige Male am Boden. Die Hosen sind zum Schluss durchnässt und die Schultern schmerzen. Wie das genau ausgesehen hat, sehen Sie im Video!

Der Rugby Club Schaffhausen wurde 2010 von und für Rugbybegeisterte aus der Umgebung gegründet. Der Verein trainiert im alten Fussballstadion Breite. Seit einigen Jahren gibt es auch Nachwuchsteams, die langsam an die intensive Sportart mit vollem Körpereinsatz und -kontakt herangeführt werden. «Bei uns findet jeder eine Position, egal ob gross, klein, dünn oder dick», sagt Ehrat

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren