EHCS zwei Minuten vor Schluss geschlagen

Autor
Radio Munot

Mit einem guten Gefühl ging EHCS-Trainer Patrick Meier in die Achtelfinalserie - doch es sollte anders kommen. Auswärts haben die Schaffhauser 4:3 verloren.

Der EHC Schaffhausen hat kurz vor Schluss verloren.

Der EHC Schaffhausen hat das erste Spiel der Play-offs verloren. Auswärts zogen die Schaffhauser Eishockeyspieler im Spiel gegen die Dürnten Vikings mit einem 4:3 den Kürzeren. Die Zürcher gingen am Samstagabend zwar früh in Führung, der EHCS konnte aber bis kurz vor Schluss jedes Mal ausgleichen. Die Schaffhauser spielten deutlich länger in Überzahl, konnten dies aber nur bedingt nutzen und kassierten in einer Überzahlsituation gar ein Tor. Das nächste Spiel findet am Dienstag in der heimischen IWC Arena statt.

Vor dem Spiel war EHCS-Trainer Patrick Meier noch zuversichtlich:

 

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren