EHCS verliert erste Partie im neuen Jahr

Autor
Radio Munot

Für den EHC Schaffhausen beginnt das Jahr 2020 mit einer Niederlage. Im Heimspiel verlor der EHCS gegen den EHC Sursee mit 1:5.

Der EHC Schaffhausen verzeichnet einen schwachen Start im neuen Jahr. Bild: Radio Munot

Der EHC Schaffhausen ist mit einer Niederlage in das Jahr 2020 gestartet. Im Heimspiel verlor der EHCS gegen den EHC Sursee mit 1:5. Die knapp 190 Zuschauer in der IWC-Arena sahen eine hart geführte Partie, in der beide Teams viele Strafen erhielten. Der EHC Schaffhausen fand kaum zu seinem Spiel und hatte Mühe mit der Spielweise des Gegners. Sursee stellte mit drei Toren zu Beginn des zweiten Drittels die Weichen auf Sieg. EHCS-Coach Patrick Meier zeigte sich gegenüber Radio Munot unzufrieden mit der Leistung seines Teams. Die Schaffhauser bestreiten ihr nächstes Spiel in der 2. Liga am kommenden Samstag gegen den EHC Bassersdorf.

EHCS-Coach Patrick Meier stellt bedauernd fest, dass sein Team in dieser Partie aus dem Takt geraten ist.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren