Mikrowelle und Kaffeemaschine schränken Sicht massiv ein

Autor
Schaffhauser N…

Ein rumänischer LKW-Chauffeur fiel bei einer Kontrolle in Schaffhausen auf, weil er eine Mikrowelle mit integrierter Kaffeemaschine auf dem Armaturenbrett hatte.

Der Mann wurde angezeigt. Bild: SHPol

Um 10 Uhr am Mittwochmorgen wurde im Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen ein Sattelzug einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Funktionäre der Schaffhauser Polizei fest, dass das Sichtfeld durch ein installiertes Kombigerät, bestehend aus einer Mikrowelle und Kaffeemaschine, massiv eingeschränkt war.

Der rumänische Chauffeur wurde von der Schaffhauser Polizei zuhanden der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen, Abteilung Verkehr, zur Anzeige gebracht und musste vor der Weiterfahrt das Kombigerät demontieren. Zudem musste der Chauffeur ein Depositum von mehreren hundert Franken hinterlegen. (rd)

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren