Morddrohung gegen Lehrer im Schulhaus Alpenblick

Autor
Schaffhauser N…

Seit November hat ein Schüler massive Drohungen gegenüber einer Lehrperson des Schulhauses Alpenblick ausgesprochen. Dies bestätigt heute der Stadtschulrat in einem Elternbrief und in einer kurzfristig einberufenen Medienkonferenz.

Ein Schüler der Time Out Klasse Schaffhausen hat gegen einen Lehrer des Schulhauses Alpenblick Morddrohungen ausgesprochen. Bild: Selwyn Hoffmann

Ein sich seit dem November in der Time Out Klasse Schaffhausen befindender Schüler hat in den vergangenen Monaten via Chat und Sprachnachrichten zwei Mal massive Drohungen gegenüber einer Lehrperson des Schulhauses Alpenblick geäussert. Dies schreibt der Stadtschulrat heute in einem Brief an die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Primar- und Realschule Alpenblick und bestätigt dies auch in einer kurzfristig einberufenen Medienkonferenz. Es hätte eine Morddrohung gegen eine Lehrperson gegeben, erklärt Katrin Huber, Präsidentin des Stadtschulrates. Damit reagiert man auf die Meldungen, die seit gestern auf Twitter die Runde machen.

In beiden Fällen wurde Anzeige bei der Polizei erstattet, informiert der Stadtschulrat weiter. Bereits am 30. Januar sei die kantonale Kriseninterventionsgruppe aufgeboten worden, um die betroffene Lehrperson, aber auch die Behörden zu unterstützen, da das Verhalten von Jugendlichen in solchen Fällen schwierig einzuschätzen sei. Bei Fragen oder Anliegen sollen sich die Eltern direkt bei Schulpräsidentin Katrin Huber melden, schreibt der Stadtschulrat in seiner Elterninformation.

Der aktuelle Vorfall habe keinen Zusammenhang zu früheren Problemen mit Schülern des Schulhauses Alpenblick, erklärt Katrin Huber.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren