Frontalkollision fordert eine verletzte Lenkerin

Autor
Schaffhauser N…

Am Dienstagabend kam es in Thayngen auf der Schaffhauserstrasse zu einer seitlichen Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Dabei wurde eine Autofahrerin verletzt.

Eine 81-jährige Lenkerin erlitt unbestimmte Verletzungen bei dem Unfall. Bild: SHPol

Am Dienstagabend um 18:35 Uhr fuhr ein 26-jähriger Lenker mit seinem Personenwagen von Thayngen herkommend über die Schaffhauserstrasse in Richtung J15. Gleichzeitig fuhr eine 81-jährige Lenkerin mit ihrem Auto von der Thayngerstrasse herkommend in Richtung Thayngen. Sie beabsichtigte, an der Einmündung «Kesslerloch», nach links abzubiegen. Dabei übersah Sie den Wagen des 26-Jährigen. In der Folge kam es zu einer seitlichen Frontalkollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Dabei erlitt die Frau unbestimmte Verletzungen. Bis zum Eintreffen der Polizei wurde die Verletzte durch zufällig anwesende Personen betreut. Anschliessend konnte Sie durch die Ambulanz ins Spital überführt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Beide Personenwagen wurden durch eine private Abschleppfirma abtransportiert. Während der Unfallaufnahme musste ein Teil der Schaffhauserstrasse gesperrt werden.

Im Einsatz standen eine Ambulanz-Crew der Spitäler Schaffhausen, fünf Angehörige der Feuerwehr Thayngen und vier Funktionäre der Schaffhauser Polizei. (rd)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren