Streifkollision: Glück im Unglück für Autofahrer

Autor
Daniel Zinser

Für einen Autofahrer auf der J15 in Thayngen blieb ein Ausflug auf die Gegenfahrbahn glücklicherweise ohne schwere Folgen.

Das Auto des 51-jährigen Mann wurde beim Unfall stark beschädigt. Bild: shpol

Glück im Unglück hatte ein 51-jähriger Mann der am Mittwochnachmittag mit seinem Auto auf der J15 unterwegs war. Zwischen den Ausfahrten Kesslerloch und Thayngen geriet der Mann aus unbekannten Grüden auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer des entgegenkommende Sattelschlepper war glücklicherweise auf der Hut und konnte dem auf seiner Spur entgegenkommende Auto ausweichen, in dem er sein Lastwagen in die Strassenmitte lenkte. Trotzdem kam es zu einer seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Autofahrer kollidierte daraufhin mit der Leitplanke. Zwei weitere Lastwagen konnten den beiden Unfallfahrzeugen glücklicherweise ebenfalls ausweichen, hielten an und blockierten die Strasse bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Autofahrer blieb unverletzt und konnte sich selbst aus seinem total beschädigten Auto befreien, dass später durch eine Bergungsfirma abtransportiert werden musste. Ebenfalls arg in Mitleidenschaft gezogen, wurde die Leitplanke, die auf mehreren Metern stark beschädigt wurde. 

 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren