Schon wieder: Unfall auf der J15

Autor
Alexa Scherrer

Die Unfallserie auf der J15 zwischen Schaffhausen und Thayngen reisst nicht ab. Heute kam es erneut zu einer Kollision. Dabei wurde eine 19-Jährige verletzt.

Der Lieferwagen kippte zur Seite. Bild: SHPol

Kurz vor 12 Uhr fuhr heute eine 19-Jährige auf der Autostrasse J15 von Thayngen in Richtung Stadt Schaffhausen. Kurz vor der Ausfahrt Herblingen kam sie - aus unbekannten Gründen - auf die Gegenfahrbahn. Dort rammte sie seitlich und ungebremst einen entgegenkommenden Lieferwagen, an dessen Steuer ein 24-jähriger Mann sass. Durch den Aufprall schleuderte der Lieferwagen seinerseits ebenfalls über die Gegenfahrbahn. Am Fahrbahnrand kollidierte das Fahrzeug mit einer Signalisationstafel - der Wagen kippte und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.

Wie die Schaffhauser Polizei mitteilt, erlitt die Autofahrerin unbestimmte Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Der 24-Jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt mehrere tausend Franken.

Durch die Unfallaufnahme war der Verkehr auf der J15 leicht beeinträchtigt. Es standen drei Einsatzkräfte der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen, sechs Rettungskräfte vom Rettungsdienst der Spitäler Schaffhausen und von Schutz und Rettung, zwei Mitarbeiter der Bergungsfirma und sieben Mitarbeiter der Schaffhauser Polizei im Einsatz.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren