Mann zieht sich bei «Amtshandlung» durch Polizei leichte Kopfverletzung zu

Autor
Schaffhauser N…

Ein 56-Jähriger wurde am Zoll angehalten. Als die Polizei ihn verhaftete, verletzte er sich leicht am Kopf. Wie es dazu kam, ist derzeit noch unklar.

Der Vorfall wird durch die Schaffhauser Polizei intern untersucht. Bild: Ralph Denzel

Am Donnerstagnachmittag kontrollierten die Grenzwächter am Zoll Jestetten – Neuhausen einen 56-jährigen Mann. Dabei stellten sie fest, dass dieser im Moment gar keinen Führerschein hatte. Ausserdem schien der Angehaltene nicht im fahrfähigen Zustand zu sein.

Daraufhin wurde von den Zöllnern die Schaffhauser Polizei hinzugezogen. Bei der Verhaftung zog sich der Mann laut Medienmitteilung dann eine leichte Verletzung am Kopf zu. Wie es zu dieser kam, konnte Patrick Caprez, Mediensprecher der Schaffhauser Polizei, auf Anfrage von shn.ch noch nicht sagen. «Wir klären den Vorfall intern gerade ab.» Der Fahrer musste von einer angeforderten Ambulanz medizinisch betreut werden.

Sowohl sein Verkehrsdelikt als auch der Vorfall, der zu der Kopfverletzung führte, seien Gegenstand laufender Ermittlungen. (rd)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren