Von Hausmitteln bis zur Impfung: Das hilft gegen die Grippe

Autor
Kay Uehlinger

Der Kanton Schaffhausen wurde bisher von einer Grippewelle verschont. Wir verraten Ihnen, wann sie kommen könnte und wie Sie dagegen - teilweise unkonventionell - vorgehen können.

Wer die Grippe hat, fühlt sich meist sehr schlapp. Symbolbild: Pixabay

Wer die Grippe bekommt, leidet. Es gibt jedoch Massnahmen, mit denen dem Ausbruch der Grippe entgegengewirkt werden kann - zum Beispiel Impfungen. Hat es einen schon erwischt und liegt man bereits flach, versprechen nebst Medikamenten auch diverse Hausmittel Linderung.

«Wann eine Grippewelle kommt, kann man nicht genau vorhersagen», erklärt Maha Züger, Kantonsärztin des Kantons Schaffhausen. «Meistens kommen Grippewellen gleich nach Weihnachten, sprich im Januar und Februar», fügt sie an. «Wir empfehlen Grippeimpfungen immer schon bereits im Herbst zu machen.» Wenn man sich gegen die Grippe impfen lasse, bestehe aber dennoch eine minimale Chance, sich anzustecken. Das liege an der hohen Mutationsrate. Da Virenstämme sich verändern und der Impfstoff bereits früh entwickelt werde, könne es sein, dass die Impfung während des Ausbruchs einer Grippewelle keine vollumfängliche Wirkung zeige.

Vor allem durch die steigende Globalisierung mutierten Virenstämme immer schneller, was die Entstehung von Grippewellen begünstigen könne. Trotzdem sei die Zahl an Patienten mit Grippeerkrankungen in den vergangenen Jahren nicht gestiegen. «Wie es dieses Jahr wird, bleibt abzuwarten. Eine Grippewelle hat uns bisher noch nicht erreicht», sagt Züger.

Erkältung nicht gleich Grippe

Auf die Frage, wie sich eine Grippe von einer Erkältung unterscheiden lässt, antwortet Züger: «Bei einer Erkältung sind die Symptome ‹Pfnüsel›, Niesen und Kopfschmerzen. Bei einer Grippe hingegen sind die Symptome deutlich stärker – und machen sich erkennbar durch Muskel- und Gliederschmerzen sowie Fieber.» Wer unter einer Grippe leide, der müsse sich zwingend ausruhen. «Damit man wieder auf die Beine kommt, sollte man nichts tun, was das Immunsystem belastet. Sport zu machen oder in die Sauna zu gehen, muss vermieden werden.»

Bei einer Erkältung seien Kräuter- und Pflanzenessenzen sehr effektiv. «Wenn man von einem Arzt behandelt wird, der sich mit natürlichen Heilessenzen auskennt, kann man davon ausgehen, dass er solche auch seinen Patienten verschreibt», meint Züger. Ein grippaler Effekt müsse also nicht zwingend medikamentös behandelt werden. 

Mit diesen Hausmitteln kommen Sie wieder auf die Beine

Als Kind erhält man während einer Grippe meistens eine Rundum-Behandlung. Die Mutter bringt Tee ans Bett, kocht eine feine, heisse Hühnersuppe oder packt die Füsse in Essigwickel. Eine traditionelle Heilmethode bei Fieber. Doch welche Hausmittel aus Grossmutters Zeiten wirken eigentlich gegen Grippesymptome? Wir haben drei kuriose Heilmethoden für Sie herausgesucht.

Halskette aus Rettich

Es erfordert zwar etwas Zeit und Aufwand, doch wenn man unter starken Halsschmerzen leidet, sollte man einen Rettich in Scheiben schneiden und sich diese einer Kette ähnelnd um den Hals hängen. Das wirkt scheinbar Wunder und man soll am nächsten Morgen – zumindest kurzzeitig – schmerzfrei aufstehen.

Schweineschmalz hilft gegen Husten

Dieser Trick funktioniert gleich wie alle anderen Hausmittel, die als Wickel gegen Grippesymptome helfen. Das Schweineschmalz wird erhitzt und dann in ein Tuch gewickelt. Vorne auf der Brust und hinten am Rücken über Nacht wirken lassen um den Hustenreiz zu lindern.

Sich gesund riechen

Dafür braucht man nur einen Liter heisses Wasser und ein paar Kamillenblüten. Die bewährte Heilpflanze wirkt entzündungshemmend und beruhigt die Atemwege. So kann man auf natürliche Weise schon bald wieder beschwerdelos durch die Nase atmen.

Hausmittel helfen jedoch nur bis zu einem gewissen Grad. Verstärkt sich eine Grippe respektive eine Erkältung, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

#1

Virenstämme, NICHT Bakterienstämme. Genauso: Pflanzessenzen, nicht Planzessenzen.

#2

Guten Tag Herr Donno

Vielen Dank für Ihre Hinweise. Die Fehler sind korrigiert.

Freundliche Grüsse

Kay Uehlinger

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren