Heftiges Bremsmanöver: Kind prallt in Windschutzscheibe

Autor
Radio Munot

Ein 4-jähriges Kind wurde bei einem Autounfall in Gailingen verletzt. Es fuhr zu wenig gesichert auf dem Beifahrersitz mit. Als der Fahrer abrupt bremste, wurde es nach vorne geschleudert.

Nach dem Autounfall musste das Kind ins Spital gebracht werden. Symbolbild: Pixabay

Bei einem Verkehrsunfall am Samstag in Gailingen ist ein 4-jähriges Kind leicht verletzt worden. Ein 58-jähriger Fahrer, in dessen Auto das Kind sass, war unterwegs in Richtung Ortsausgang. Auf der Hauptstrasse kam ihm ein Auto entgegen, welches drei stehende Autos überholte. Damit es nicht zur Kollision kam, musste der 58-Jährige stark bremsen, teilt die Polizei mit. Weil das 4-jährige Kind auf dem Beifahrersitz nicht genügend gesichert war, prallte es in die Windschutzscheibe. Es musste anschliessend mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos fuhr trotz Widerstand aller Beteiligten davon, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren