Absturz nach Kollision: Zwei Fallschirmspringer sterben

Autor
Schaffhauser N…

Am Wochenende sind in Bad Saulgau zwei Fallschirmspringer in der Luft zusammengestossen. Obwohl sie ihre Notschirme noch öffneten, kamen beim Absturz beide Männer ums Leben.

Die beiden Männer überlebten den Fallschirmsprung nicht. Symbolbild

Tragischer Fallschirm-Unfall im deutschen Bad Saulgau, etwas mehr als eine Stunde Autofahrt von Schaffhausen entfernt. Am Wochenende führte eine dort ansässige Fallschirmschule eine Benefizveranstaltung durch, bei der unter anderem auch ein 49- sowie ein 32-jähriger Mann aus 4000 Metern Höhe aus einem Flugzeug gesprungen sind. Nach dem freien Fall öffneten beide Sportler ihre Hauptschirme auf einer Flughöhe von ungefähr 1000 Metern ordnungsgemäss.

900 Meter weiter Richtung Boden kam es zum Drama: Die beiden Schirmkappen kollidierten - beide Springer gerieten ins Trudeln und stürzten ab. Die Männer versuchten noch, ihre Rettungsschirme zu öffnen, was beim jüngeren Springer auch gelang. Wie das Polizeipräsidium Konstanz mitteilt, war die Flughöhe mit rund 50 Metern aber bereits zu gering, als dass ihn diese Massnahme noch hätte retten können.

Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmassnahmen erlagen beide Männer am Boden ihren schweren Verletzungen. (lex)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren