Grossbrand in Dettighofen: leerstehender Bauernhof ausgebrannt

Autor
Schaffhauser N…

Im grenznahen Dettighofen brannte ein leerstehender Bauernhof - eine Frau musste gerettet werden, blieb aber unverletzt.

Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz. Bild: Augenzeuge/RM

Der Brand konnte zwischenzeitlich gelöscht werden. Der leerstehende Bauernhof brannte völlig aus. Derzeit werden von der Feuerwehr noch Nachlöscharbeitern ausgeführt. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angebautes Gebäude konnte verhindert werden.

Dieses wurde jedoch durch den Löschwassereinsatz in Mitleidenschaft gezogen, blieb aber bewohnbar. Die Bewohner dieses Hauses konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Ein Brandentdecker brach dabei die Eingangstüre zur Wohnung einer älteren Bewohnerin auf, um die noch schlafende Frau zu retten. Es wurde niemand verletzt, auch die Einsatzkräfte blieben unbeschadet.

Der Feuerwehr ist die Brandbekämpfung teils schwer gefallen. Zum einen ist das Quartier im Dettighofer Ortsteil Baltersweil, in dem der Brand ausgebrochen ist, sehr verwinkelt und die Gebäude liegen nahe beieinander. Zum anderen bereitete die Löschwasserversorgung Mühe, da nicht genügend Druck auf den Leitungen war, sagte Polizeisprecher Mathias Albicker gegenüber Radio Munot.

Im Einsatz waren sämtliche Feuerwehren aus der Umgebung, das Rote Kreuz mit mehreren Ortsgruppen und dem Rettungsdienst, das THW und die Polizei. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Brandermittler schätzen den Schaden zwischen 100'000 und 150'000 Euro liegen. Ursprünglich war von einem Schaden von 300'000 Euro ausgegangen worden. (RD - mit Material vom Radio Munot)

Beitrag Radio Munot

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren