Hautpflege, wenn’s wärmer wird

Autor
Medi-Yi Gesun…

Hautpflege, wenn’s wärmer wird

Frühlingswetter ist schön. Sonneneinstrahlung kann aber negative Folgen haben für unsere Haut. Die Expertinnen der Medi-Yi Gesundheitspraxis verraten Tricks, um dem entgegenzuhalten.

Von Rolf Fehlmann

Die häufigsten Veränderungen der Haut durch Sonneneinstrahlung treten an Wangen, Stirn und Hals auf: Die Haut wird schlaff, neigt zu Falten und wirkt fleckig. Bekannt sind auch die Pigmentflecken, die ebenfalls aufgrund von Sonneneinstrahlung entstehen können.

«Sonneneinstrahlung führt letztlich dazu, dass die Haut dünner wird», sagt Sandra Sigg-Tenger, Kosmetikerin EFZ. Sie betreut bei der Medi-Yi Gesundheitspraxis den Fachbereich der medizinischen Kosmetik. Schlimmere Folgen von viel Sonneneinstrahlung sind unterschiedliche Formen von Hautkrebs, vom weltweit häufigsten sogenannten «weissen» bis zum bösartigsten «schwarzen» Hautkrebs.

Die gute Nachricht ist: Es gibt verschiedene vorbeugende und behandelnde Methoden, um den Folgen von Sonneneinstrahlung entgegenzuwirken. Als Erstes kommt der tägliche Sonnenschutz: Hochwertige Sonnencremes mit UV-A- und UV-B-Filter unterstützen die Haut in ihrer natürlichen Selbstschutzfunktion.

«Unser Konzept basiert auf den drei Säulen Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit.»

Feng-Po Ho Thomas, Inhaberin Medi-Yi Gesundheitspraxis

Ein Boost für die Gesundheit

Gegen Pigmentflecken und erweiterte Äderchen bietet Medi-Yi bewährte Behandlungen. Die sogenannte IPL-Technologie vermindert diese Phänomene. Ausserdem kann IPL, kombiniert mit Radiofrequenz, das kollagene Fasernetz der Haut wieder aufbauen. Diese wird dadurch elastischer, Falten werden reduziert, und die Poren sowie die Hautstruktur werden wieder feiner.

Behandlungen der Medi-Yi Gesundheitspraxis können auch weitere Schritte für ein besseres Körperbewusstsein unterstützen. «Mit neuester Lasertechnologie lassen sich Körperhaare dauerhaft entfernen », sagt Kosmetikerin Sandra Sigg-Tenger.

In Kombination mit Elektromuskelstimulation und Kälteeinwirkungen kann zudem Fettpölsterchen entgegengewirkt werden – damit man sich auch in der warmen Jahreszeit rundum wohlfühlt!

Ein weiteres Spezialgebiet der Medi-Yi Gesundheitspraxis ist die onkologische Kosmetik. Diese speziell für Krebspatientinnen und -patienten entwickelten Behandlungen können helfen, Nebenwirkungen zu bekämpfen, die während oder nach einer Chemo- oder Strahlentherapie auf der Haut auftreten.

«Unser Konzept basiert auf den drei Säulen Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit», erklärt Geschäftsführerin Feng-Po Ho Thomas. Die Medi-Yi Gesundheitspraxis unterstützt ihre Kundinnen und Kunden unter anderem bei der Pflege ihrer Haut – ganzheitlich und nah! Deshalb ist Kosmetik ein Bestandteil der breiten Angebotspalette: Auch Akupunktur, medizinische Massagen, Schröpfen und Kräutertherapie werden angeboten. Dazu kommen kostenlose Kinderbetreuung und flexible Öffnungszeiten. Und: TCM ist von Krankenkassen anerkannt. Medi-Yi ist also die beste Anlaufstelle für Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit.

Diese Diskussion wurde geschlossen.