Ehemaliger Boygroup-Star versucht sich an Schaffhauser Mundart

Autor
Ralph Denzel

Der ehemalige Sänger der Boyband «Caught in the Act» Eloy de Jong war in Schaffhausen und versuchte sich an Schaffhauser-Mundart. Wie er sich dabei geschlagen hat, sehen Sie in unserem Video.

Eloy de Jong hat schon viel erlebt in seiner Karriere. Als Mitglied der Boyband «Caught in the Act» war der heute 45-jährige Niederländer immer wieder Gast in den internationalen Charts, bis sich seine Band im Jahr 1998 überraschend auflöste. Fans kennen aber immer noch die Songs Musiker, wie «Love is everywhere», «Babe» und «Don’t walk away».

Trotz all dem Erfolg, den er als bis dahin hatte, wurde für ihn die Musik nach «Caught in the Act» zweitrangig und er widmete sich seinem Privatleben. Zusammen mit seinem Ehemann gründete er eine Familie und ist heute Vater einer Tochter.

Aber ganz losgelassen hat den Musiker seine Passion nicht: Heute singt er wieder und macht deutschsprachige Musik. So feuert er mit seinem Song «Schritt für Schritt» aus seinem Album «Kopf aus Herz an» die Deutsche Nationalmannschaft an und ist oft Gast in Schlagersendungen. Wie früher ist auch heute sein Album wieder ganz oben in den Charts zu finden. So stürmte «Kopf aus Herz an» in Deutschland auf Platz 3, in Österreich auf Platz 2. In der Schweiz schaffte es das Album in die Top-10.

Auch sprachlich ist er talentiert: So spricht Eloy de Long Holländisch, Englisch und Deutsch – aber wie sieht es mit Schaffhauser Dialekt aus? Kann der Musiker etwas mit Wörtern wie «Brunnechüeli» oder «Chüngel» anfangen? In unserem Video finden Sie die Antwort auf diese Frage.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren