15-jähriger ertrinkt im Rhein - Zeugenaufruf

Autor
Schaffhauser N…

Bei einem Badeunfall ist ein 15-jähriger Jugendlicher am Mittwochnachmittag in Tössegg, Gemeinde Freienstein-Teufen, ums Leben gekommen.

Der 15-Jährige konnte nur noch tot geborgen werden. Bild: Pixabay
Um 15.40 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass ein Jugendlicher unterhalb der Tössegg beim Baden im Rhein verunfallt und im Wasser verschwunden sei. Sofort rückte ein Grossaufgebot mit Rettungskräften zur Suche nach dem Vermissten aus. An der Suche beteiligten sich zudem zahlreiche Privatpersonen mit ihren Booten. Im Verlaufe des Abends konnte der leblose Körper schliesslich durch Taucher der Seepolizei auf dem Grund des Rheins, rund 200 Meter flussabwärts der Unfallstelle, gefunden und anschliessend geborgen werden.

Beim Verunfallten handelt es sich um einen 15-jährigen Jugendlichen aus Ghana, der sich ferienhalber in der Schweiz aufhielt. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland abgeklärt.

Nebst einem Grossaufgebot der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehren Embrachertal und Eglisau, die Stadtpolizei Bülach, ein Rettungshelikopter der AAA Alpine Air Ambulance sowie ein Care-Team im Einsatz.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen. (RD)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren