Für über 35 Millionen: Das Schloss Eugensberg ist verkauft

Autor
Schaffhauser N…

Ein Innerschweizer hat für das Schloss Eugensberg in Salenstein (TG) tief in die Tasche gegriffen. Er will mit seiner Frau in das Luxus-Anwesen des verstorbenen Pleitiers Rolf Erb einziehen.

Eine Stunde Autofahrt von Schaffhausen weg steht das Schloss Eugensberg im thurgauischen Salenstein. Die riesige Anlage thront hoch über dem Untersee und stand als Teil der Konkursmasse des verstorbenen Pleitiers Rolf Erb seit einem knappen Jahr zum Verkauf. Jetzt hat Eugensberg einen neuen Schlossherrn: Das Thurgauer Konkursamt hat das Anwesen an den Meistbietenden, den Innerschweizer IT-Unternehmer Christian Schmid, veräussert. 

Dieses Schloss steht zum Verkauf

Über den Verkaufspreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart, wie die Thurgauer Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte. Der Käufer hat das Schloss samt Inventar und allen zugehörigen Liegenschaften - mit Ausnahme von zwei landwirtschaftlichen Grundstücken am Rand - per 1. März übernommen. Der 38-jährige Schmid, der «vorwiegend im IT-Bereich tätig» sei, dürfte über 35 Millionen Franken locker gemacht haben. So viel wollte nämlich gemäss «Thurgauer Zeitung» und «Blick.ch» der Schweizer Ex-Vermögensverwalter, Multimillionär, Playboy und Lebemann Peter Buser für das Schloss bezahlen. Er ist jetzt allerdings leer ausgegangen.

Schmid wolle nun zusammen mit seiner Ehefrau für die nächsten Jahrzehnte im Schloss Wohnsitz nehmen, heisst es. Das Ehepaar Schmid wohnt zurzeit in der Innerschweiz. 

Geld für Erbs Gläubiger

Der Erlös aus dem Verkauf des Schlosses fliesst, wie dies gerichtlich zugesprochen wurde, in die Konkursmasse Rolf Erbs und kommt den Gläubigern zugute. An einer Medienkonferenz der Erb-Gläubiger im April 2018 wurde der Wert des gesamten Anwesens auf mindestens 35 Millionen Franken beziffert.

Das Schloss wurde Anfang des 19. Jahrhunderts von Eugène de Beauharnais gebaut, dem Stiefsohn Napoleons. 1916 kaufte der Thurgauer Industrielle Hippolyt Saurer das Schloss und erneuerte es. Bevor Rolf Erb die Anlage 1990 kaufte, diente das Schloss als Museum und später als Erholungsheim. (lex/sda)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren