Bombendrohung am Steckborner Bergrennen

Autor
Radio Munot

Am Bergrennen in Steckborn hat es eine Bombendrohung gegeben. Die Evakuation von Zuschauern läuft.

Am Bergrennen in Steckborn hat es eine Bombendrohung gegeben. Bild: Radio Munot

Eine Bombendrohung ist heute beim Organisationsteam des Steckborner Bergrennens eingegangen. Dies bestätigte der Mediensprecher der Thurgauer Kantonspolizei, Matthias Graf, auf Anfrage von Radio Munot. Der Rennbetrieb ist zurzeit eingestellt und die anwesenden Besucher wurden evakuiert. Die Polizei ist mit einem Grossaufgebot vor Ort und ermittelt.

Laut FM1 sei die Bombendrohung im Startbereich eingegangen, zudem wurden bereits 300 Personen in Sicherheit gebracht. Laut Hanspeter Ryser, Medienverantwortlicher des Begrennens, soll das Rennen um 14 Uhr bereits wieder starten können. 

Beitrag Radio Munot: 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren