Halloween lockt Randalierer, Eierwerfer und Brandstifter auf die Strassen

Autor
Radio Munot

Hexen, Zombies und Untote schlichen in der Halloween-Nacht um die Häuser. Sie hatten aber nicht nur Süssigkeiten und harmlose Streiche im Kopf. Dennoch blieb es verhältnismässig friedlich.

Auch in Schaffhausen hat die Halloween-Nacht zu Unfug verleitet. Symbolbild: Pixabay

Die Zürcher, Thurgauer und Schaffhauser Polizisten hatten wegen Halloween weniger zu tun als auch schon. Sie sind gestern knapp 60 Mal ausgerückt, heisst es auf Anfrage von Radio Munot. Knapp zehn Meldungen betrafen den Kanton Schaffhausen. In den meisten Fällen ging es um Personen, die Eier an Fassaden, Autos und auf Menschen geworfen haben. In Frauenfeld hatte die Polizei zudem einen grösseren Einsatz, weil unbekannte Täter Feuerwerk in eine Turnhalle geworfen haben, sagte Polizeisprecher Michael Roth. Dabei geriet ein Gegenstand in Brand. Bei den Löscharbeiten erlitt eine Person leichte Rauchgasverletzungen, so Roth.

Wer trieb wo sein Unwesen? Die Polizeisprecher der Kantone Schaffhausen, Thurgau und Zürich sprechen über die Halloween-Nacht:

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren