Die Kadetten gewinnen auch das zweite Spiel in der Verlängerung

Autor
Kay Uehlinger

Die Kadetten Schaffhausen sichern sich nach einem Sieben-Tore-Rückstand noch den Sieg in der Verlängerung. Sie gewinnen gegen Pfadi Winterthur mit 32:30.

30 : 32

Pfadi Winterthur

Kadetten Schaffhausen

Ticker

70' Comeback perfekt!

Das wars! Die Kadetten werden für ihr Comeback belohnt und gewinnen schlussendlich gegen Pfadi Winterthur mit 32:30!

69'

Die Winterthurer zeigen Nerven und lassen gute Chancen aus. Nik Tominec trifft eine Minute vor Schluss zum 32:29.

68'

Wieder ein technischer Fehler von Sesum! Freivogel holt im Gegenstoss einen Sieben-Meter raus und Csaszar muss für zwei Minuten raus! Doch Stevanovic hält wieder! Was ist denn hier los?

68'

Csaszar nimmt einen schlechten Wurf und hat Glück, dass die Winterthurer im Abschluss Pech haben. Lier trifft vom Flügel nur den Pfosten.

67'

Csaszar trifft zum 31:29. Pfadis Danger scheitert am Kreis wieder an Stevanovic. Ist das die Vorentscheidung?

66'

Ohje und wieder funktioniert die Spieluhr nicht mehr. Doch dieses Mal ist es keine grössere Sache.

65'

Seit Schelker Jud in die Manndeckung genommen hat, läuft im Angriff der Winterthurer nicht mehr viel zusammen. Schelker verpasst kurz vor Schluss die Zwei-Tore-Führung.

63'

Zehnder vertändelt den Ball. Der Gegenstoss der Winterthurer endet aber auch mit einem technischen Fehler. Sesum bringt im nächsten Angriff die Kadetten wieder in Front.

62'

Schramm gleicht aus dem Rückraum aus. 

61'

Die Overtime beginnt. Schelker trifft zur Führung - 29:28.

60'

13 Sekunden vor Schluss erhalten die Winterthurer einen Sieben-Meter und Stevanovic hält ihn! Er rettet mit dieser Tat die Kadetten in die Verlängerung!

59'

Schramm reiht sich auch noch unter die Torschützen. Pfadi führt doch Beljanski gleicht sofort wieder aus. Noch eine Minute!

58'

Avanciert heute Stevanovic zum Matchwinner? Er pariert gegen Jud stark. Auf der Gegenseite kommt wieder der Ausgleich. Dann ein Fehlpass von Csaszar und Pfadi ist wieder vorne weg! Gerbl aber mit dem postwendenden Ausgleich zum 27:27.

55'

Ein Stürmerfoul von Tynowski bringt die Kadetten wieder in Ballbesitz. Diesen können sie in ein Tor ummünzen. Fünf Minuten vor Schluss führen die Kadetten wieder.

55'

Da ist der Ausgleich! Herburger trifft vom Kreis mit einem Gewaltsschuss!

53'

Und dann wieder ein technischer Fehler. Küttel schenkt den Ball her.

52'

Wieder hext Stevanovic! Kommt jetzt der Ausgleich? Die Kadetten spielen wieder in Überzahl. Ott muss raus.

51'

Stevanovic hält die Kadetten im Spiel mit einer Super-Parade gegen Ott. Sesum trifft vorne und verkürzt. Nur noch ein Tor hinten!

51'

Rote Karte gegen Lucas Meister. Er muss zum dritten Mal für zwei Minuten raus. 

50'

Stevanovic mit einer Parade und Meister kann vom Kreis auf zwei Tore verkürzen. Zehn Minuten vor Schluss wird es nochmals spannend. 

48'

Nach einem Stürmerfoul von Jud reüssieren die Kadetten dank Gerbl im Angriff. Jetzt sind es nur noch drei Tore. Zudem müssen die Winterthurer mit einem Mann weniger für die nächsten zwei Minuten auskommen.

46'

Sesum verkürzt wieder auf vier Tore.

46'

Csaszar verkürzt auf vier Tore, doch die Antwort der Winterthurer lässt wieder nicht lange auf sich warten.

43'

Zehnder kann vom Flügel auf fünf Tore verkürzen und ist kurz danach auch per Gegenstoss erfolgreich.

41'

Jetzt auch mal ein technischer Fehler auf Seiten der Winterthurer. Doch anstatt das Spiel zu verlangsamen und Ruhe hineinzubringen verlieren sie den Ball gleich wieder. Heer trifft wieder ins leere Tor und stellt wieder auf sieben Tore.

40'

Bei Pfadi geht gerade alles rein. Wieder trifft Jud, doch die Kadetten können sogleich wieder reagieren.

39'

Wieder ist es Lier vom Flügel. Die Kadetten stagnieren, machen Fehler um Fehler und so kann Tynowski ins leere Tor werfen. Die Kadetten können aber gleich reagieren und verkürzen auf aechs Treffer.

37'

Bei Pfadi ist im Spiel eine gewisse Leichtigkeit drin. Lier erwischt Filipovic mit einem Heber vom Flügel und trifft zum 19:14.

36'

Irgendwie ideenlos aber mit Wucht trifft Sesum aus dem Rückraum. Das kam ansatzlos.

35'

Küttel scheitert aus dem Rückraum an Torhüter Schulz. Auf der Gegenseite erhöht erneut Maros auf fünf Treffer. Hrachovec ist gezwungen ein frühes Time-Out zu nehmen.

34'

Jetzt wird es auch hitzig auf der Kadetten-Bank. Etwas zu hitzig! Hrachovec wird von den Unparteiischen mit Gelb verwarnt.

34'

Wieder ein technischer Fehler. Dieses Mal von Schelker. Auch in der Defensive stellt er sich nicht gut an und muss für zwei Minuten raus. Das nutzt Filip Maros und bringt Pfadi mit vier Toren in Front.

33'

Technischer Fehler von Sesum, der nicht wirklich ins Spiel findet. Im Gegenstoss kann Tynowski alleine auf Filipovic losziehen un trifft zum 16:13.

32'

Jetzt holt Schelker zwar keine Strafe, dafür einen Sieben-Meter heraus. Csaszar verkürzt auf 15:13.

31'

Jetzt läuft sie wieder. Und dann gleich eine weitere Zwei-Minuten-Strafe gegen die Kadetten. Samuel Zehnder muss raus und wieder ist Jud vom Sieben-Meter-Punkt erfolgreich - 15:12.

Kaum wurde die zweite Halbzeit angepfiffen, spinnt schon wieder die Spieluhr. Fragende Blicke am Zeitnehmer-Tisch.

31' Es geht weiter

In der zweit Halbzeit müssen die Kadetten noch etwas zulegen um als Sieger vom Platz gehen zu können.

Kevin Jud hat in er ersten Halbzeit übrigens bereits sieben Tore erzielt. Hier ist er beim 7-Meter gegen Filipovic erfolgreich.

30' Halbzeit endet spektakulär

Die Kadetten tun sich in Unterzahl im Angriff schwer und müssen unter Zeitspiel den Abschluss suchen. Das funktioniert aber nicht wunschgemäss. Im Gegenzug zaubern die Winterthurer. Mit einem Flieger-Tor Sekunden vor Schluss bringt Tynowski Pfadi wieder mit zwei Toren in Führung. Zur Pause steht es 14:12.

28'

Zwei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit kommt Küttel zu spät und muss raus. Jud bringt die Winterthurer per Sieben-Meter wieder in Front. Es ist bereits sein siebter Treffer.

28'

Nun zeigen beide Torhüter starke Minuten und lassen sich nicht überwinden. Es steht noch immer 12:12.

25'

Ott trifft zur erneuten Führung für Pfadi mit einem satten Schuss aus dem Rückraum. Schlagartig gleicht Küttel mit seinem dritten Treffer aus.

Jetzt geht es weiter. Wer wohl besser wieder in die Gänge kommt?

Längerer Unterbruch in Winterthur. Grund dafür sind technische Fehler. Die Spieluhr scheint nicht mehr zu funktionieren.

23'

Mit Wucht und Überzeugung! Küttel kommt mit Speed am 6-Meter-Raum zum Abschluss und gleicht die Partie aus. Jud bringt die Winterthurer wieder in Führung per Sieben-Meter. Lucas Meister gleicht vom Kreis wieder aus und holt dabei noch ein Zwei-Minuten-Strafe raus. 

21'

Jetzt muss auch ein Winterthurer raus. Jetzt sollte es genug freies Feld für ein paar Tore geben.

21'

Und der nächste Schaffhauser muss für zwei Minuten raus. Dieses Mal ist es Gerbl. 

20'

Wieder kommen die Kadetten nach einer schönen Einzelleistung von Küttel ran, doch Jud stellt wieder auf zwei Tore Vorsprung nach einem schnellen Angriff. Hrachovec hat genug gesehen und nimmt sein Time-Out.

18'

Für 30 Sekunden sind die Kadetten nun in doppelter Unterzahl. Heerburger unterbricht absichtlich mit seinem Fuss einen Pass. Pfadi nutzt das und Tynowski stellt den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

18'

Schulz hält seinen Kasten gleich doppelt dicht, doch die Kadetten bleiben in Ballbesitz und können wieder auf ein Tor verkürzen. Heerburger wird von Sesum wunderbar am Kreis freigespielt.

17'

Meister muss für zwei Minuten raus.

16'

Schelker geht auf der linken Seite durch und verkürzt auf 6:5.

15'

Zwei-Tore-Führung für Pfadi. Mit einem Sieben-Meter ist wieder Spielmacher Jud erfolgreich. Luka Maros holt sich gleich noch die gelbe Karte ab.

14'

Erstmalige Führung für die Winterthurer. Mit einem schnellen Gegenstoss schliesst Jud zum 5:4 ab. Im Gegenzug pariert Schulz einen schnellen Abschluss der Kadetten.

12'

Wieder Tynowski! Dieses Mal aus spitzem Winkel erfolgreich. Es ist der 4:4-Ausgleich.

11'

Filip Maros, der Bruder von Luka Maros trifft zum 3:4.

10'

Jung und dennoch abgebrüht! Zehnder ist vom Flügel bereits zum dritten Mal erfolgreich.

9'

Viele Fehlwürfe jetzt auf beiden Seiten. Mit einem schnellen Angriff kommt aber Tynowski vom Flügel die Möglichkeit zu verkürzen und erwischt Filipovic mit einem herrlichen Drehball.

8'

Ein etwas lascher Angriff der Kadetten endet mit einem Fehlpass von Sesum. Der nächste hat es aber in sich! Zehnder lässt sich nicht lumpen und schliesst eiskalt ab. 3:1 für die Orangen.

6'

Csaszar holt einen 7-Meter raus, doch Zehnder scheitert am Winterthurer Torwart Schulz. Immer noch 2:1 für die Orangen.

4'

Ein guter Start! Küttel mit dem Behind-The-Back-Pass auf Gerbl und der erhöht vom Flügel aus auf 2:0. Kevin Jud verkürzt mit einem schnellen Angriff aber bereits auf 2:1.

2'

Auf Samuel Zehnder ist Verlass. Er wird am Flügel freigespielt und bringt die Orangen in Führung. Im Gegenzug hält Filipovic seinen Kasten gleich sauber und pariert den ersten Schuss der Winterthurer.

1' Das Spiel beginnt

Die Kadetten haben in der ersten Halbzeit Anspiel.

Die AXA-Arena ist fast ausverkauft. Es dürfte also sehr laut und hitzig werden.

In Kürze wird das zweite Playoff-Final-Spiel zwischen den Kadetten Schaffhausen und Pfadi Winterthur angepfiffen. Mit dem Auftakt-Sieg haben die Kadetten den ersten Schritt zum Titel bereits gemacht, doch erwartet sie in der AXA-Arena vor lauter Kulisse keine leichte Aufgabe. Die Teams begegnen sich wie immer auf Augenhöhe.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren