Ramsen: Mann fährt mit Waffen in der Mittelkonsole über Grenze

Autor
Schaffhauser N…

In Ramsen haben Zollbeamte einen Mann mit verbotenen Waffen angehalten. Nach der Bezahlung eines Bussendepositums musste er wieder umkehren. Auch seine Einreise war illegal.

Der Mann hatte unter anderem diese Gasdruckpistole mit dabei. Bild: Eidgenössische Zolllverwaltung

Auch in Zeiten geschlossener Grenzen geht den Grenzwächtern die Arbeit nicht aus. Bei einer Kontrolle in Ramsen wurde am vergangenen Freitag ein 47-jähriger in Deutschland lebende Türke aufgehalten. Der Mann hatte mehrere verbotene Waffen dabei, die zum Teil griffbereit in der Mittelkonsole seines Autos lagen. Bei den Waffen handelt es sich eine Gasdruckpistole mit CO2-Kapseln, einen Pfefferspray, einen Schlagring und ein Messer. Mann wurde angezeigt und musste ein Bussendepositum von 650 Franken bezahlen, bevor er weiterreisen konnte. Doch damit nicht genug: Da der Mann in Deutschland lebt und nicht in der Schweiz arbeitet, war auch sein Grenzübertritt illegal, wie die Eidgenössische Zollverwaltung auf Anfrage von shn.ch bestätigt. Der Mann sei auf seinem Weg zu einem Ziel in Deutschland nur als Transitreisender in die Schweiz eingereist. Da auch der Transitverkehr zurzeit nicht erlaubt ist, musste der Mann auf der Stelle umkehren. (daz) 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren