Schüler bedroht Klassenkameraden nach Turnunterricht mit Messer

Autor
Schaffhauser N…

Nach dem Turnunterricht kam es in einer Schaffhauser Garderobe zu einem kritischen Zwischenfall. Ein Schüler bedrohte einen 17-jährigen Mitschüler mit einem Sackmesser.

Die beiden Schüler besuchen den Unterricht im Gelbhausgarten-Schulhaus. Bild: Melanie Duchene

Am Mittwochmorgen kam es nach dem Turnunterricht zweier Oberstufenklassen des Gelbhausgarten-Schulhauses zu einem Vorfall, bei dem ein 18-jähriger Jugendlicher einen 17-Jährigen mit einem Taschenmesser bedroht hat. Darüber informiert die Stadt in einer Medienmitteilung. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Situation eskalierte nach dem Turnunterricht in der Umkleidekabine. Bis zum Eintreffen der Polizei habe sich die Situation aber wieder beruhigt gehabt. 

Schüler werden von der Polizei vernommen 

Der Schulvorsteher soll laut Mitteilung unverzüglich das Schulamt informiert haben. Der Bildungsreferent und der Schulpräsident seien daraufhin zeitnah vor Ort gewesen, ebenso der zuständige Stadtschulrat. Weiter wurden die Klassen informiert, welche von der Schulsozialarbeit betreut wurden.

Die beiden Jugendlichen werden zur Zeit von der Schaffhauser Polizei einvernommen. «Der Stadtschulrat hat entschieden, den 18-jährigen Jugendlichen bis auf Weiteres von der Schule zu suspendieren», steht in der Mitteilung weiter geschrieben. Der Schüler sei bisher in der Schule nicht negativ aufgefallen. Weitere Angaben zum Vorfall könne man aufgrund der polizeilichen Ermittlungen momentan nicht machen. (daz) 

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren