Unfall an der Emmersbergstrasse: 12-jähriges Kind angefahren

Autor
Schaffhauser N…

Am Freitagabend nach 21 Uhr ist es in der Nähe des Feuerwehrdepots in Schaffhausen zu einem Unfall gekommen. Auch die Rega war im Einsatz.

Das Mädchen verletzte sich beim Unfall so schwer, dass es mit der Rega ins Spital gebracht werden musste.

Kurz nach 21 Uhr ist am Freitagabend auf der Emmersbergstrasse ein Unfall passiert. Ein 64-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto von der Grubenstrasse herkommend über die Emmersbergstrasse in Richtung Zentrum Schaffhausen. Ein 12-jähriges Mädchen wollte zur gleichen Zeit die Strasse überqueren. Auf dem Fussgängerstreifen oberhalb der Bushaltestelle Frohberg kam es dann zur Kollision. Dabei verletzte sich das Mädchen und musste mit der Rega ins Spital gebracht werden. Der Helikopter landete auf dem Sportplatz Emmersberg.

Für die Verkehrsunfallaufnahme musste die Emmersbergstrasse während knapp zwei Stunden teilweise gesperrt werden. Die Verkehrsbetriebe Schaffhausen teilten auf Twitter mit, dass auf der Busline 4 wegen des Unfalls mit Ausfällen zu rechnen sei, die Strecke zwischen Bahnhof und dem Quartier Gruben wurde nicht bedient.

(lex/daz)

 

#1

wann wird aufgerüstet?
wie viele tragische Unfälle wollen wir noch in Kauf nehmen?
gelbe Farbe am Boden und winzige Reflektoren sind nicht genug für Menschenleben die es im Verkehr zu schützen gilt!
Es gibt bereits fertige Lösungen, die automatisch darauf hinweisen dass ein Fussgänger den Zebrastreifen betritt, welche dem unaufmerksamsten Lenker verwehren würde, zu erkennen, dass ein ungeschützter Mensch versucht die Strasse zu überqueren...
wie wäre es, wenn Schaffhausen, statt national negativ aufzufallen (1. Urteil gegen eine minderjährige auf dem selben Zebrastreifen, die minderjährige schwarzfahrerin kürzlich) einmal eine Vorreiterrolle übernehmen würde und die Strassen sicherer für Kinder und Betagte gestalten würde?

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren