Feuerwehrkommandant: «Ich kann nicht sagen, was der Auslöser war»

Schaffhauser Nachrichten | 
Lesenswert
2 Kommentare

Nachdem bei der Hauptübung der Feuerwehr Schaffhausen zwei Aggressoren mehrere Personen verletzten, spricht Kommandant Peter Müller über die Vorkommnisse.

Zwei Personen haben gestern die Hauptübung der städtischen Feuerwehr am Platz in Schaffhausen gestört. Eine 19-Jährige und ein 17-Jähriger haben verschiedene Passanten, Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei attackiert. Durch unbeteiligte Drittpersonen, Feuerwehrkräfte und Polizisten im Dienstfrei konnten die beiden gestoppt werden. Beim Vorfall wurden mehrere Personen verletzt.

Die beiden Personen werden sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen, hiess es in einer Medienmitteilung der Schaffhauser Polizei.

Feuerwehrkommandant Peter Müller, der die Übung leitete, sprach mit den Kollegen von Radio Munot über die Übung und den Zwischenfall. (rd)

Peter Müller im Interview mit Radio Munot:

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Kommentare (2)

Daniel van Vliet So 15.09.2019 - 15:14

Wir haben das Programm voll durchgezogen, viele Personen haben teilgenommen, sowohl Feuerwehrleute als auch Besucher. Etwa 60 FW-Leuten waren auf dem Platz, dazu viel Besucher. Wir haben zeigen können zu was wir fähig sind, die Besucher haben ein Teil unserer Ausrüstung auch selber ausprobieren können. Und sie erzählen nur über zwei Personen die am Rand randaliert haben? Sind zwei Personen die ihre Beherrschung verloren haben, wirklich wichtiger wie 60 Personen die Jahr ein Jahr aus die Beherrschung von schwerem und leichtem Gerät für den Schutz der Bevölkerung üben?

Ralph Denzel Di 17.09.2019 - 19:21

Hallo Herr van Vliet!

Wir haben auch über die Feuerwehrprobe berichtet. Aber Sie haben recht, dass wir diesen Bericht hier auch hätten erwähnen können. Das haben wir jetzt nachgeholt. 
 

Liebe Grüsse

 

Ralph Denzel, Online-Redaktion

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren