Der neue Fakos-Vorstand hat bereits konkrete Ziele

Autor
Schaffhauser N…

Die Schaffhauser Fasnacht ist gerettet. Neuer und alter Präsident ist Moritz Marcuzzi. Zusammen mit Vize-Präsident Sven Tresch spricht er über die Zukunft der Schaffhauser Fasnacht.

Sie stand schon kurz vor dem Ende, jetzt wurde sie gerettet. Die Rede ist von der Schaffhauser Fasnacht. Schon seit längerem suchte der Interims-Vorstand um Anton Weder eine Nachfolge. Nun hat sich ein neuer Vorstand gebildet. Der neue Präsidenten ist Moritz Marcuzzi, der bereits von 1984 bis 1992 das Amt leitete. Als Vize-Präsident fungiert Sven Tresch. Für beide sei es eine Herzensangelegenheit, darum hätten sie sich bereit erklärt, die Ämter zu übernehmen.

Gute Basis schaffen

Der neue gebildete Vorstand hat bereits konkrete Ziele. «Wir wollen die Vereine wieder mehr zusammenbringen», sagt Tresch. Zudem wird schon an der nächsten Vorstands-Nachfolge gefeilt. «Wir versuchen eine gute Infrastruktur aufzubauen», sagt Marcuzzi. Damit wollen sie es sich leichter machen, neue Leute ins Boot zu holen. Dass sei auch wichtig, meint Tresch: «Wir können das mit diesem Gremium nicht lange durchziehen.» Dass, weil die meisten Vorstandsmitglieder im hohen Alter seien. Eines steht auf jeden Fall fest: «Wir werden in der Innenstadt für Furore sorgen.» (uek)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren