Ab April: Kneipen und Restaurants dürfen länger offen bleiben

Autor
Schaffhauser N…

In Schaffhausen darf man ab April länger draussen bleiben: Kneipen und Restaurants dürfen dann an Wochenenden bis 1.30 Uhr auch im Freien bedienen - aus einem einfachen Grund.

Ab 1. April kann man länger in seiner Lieblingskneipe auch im Freien sitzen. Bild: Pixabay

Die Polizeistunde um 0.30 Uhr in der Stadt war Thema beim Treffen des Runden Tisches der Arbeitsgruppe «Wohnen und Nachtleben in der Altstadt». Diese sei nicht nur bei Gästen unbeliebt, sie habe auch keinen Einfluss auf die Lärmvermeidung. Derzeit würden Gäste ab 0.30 Uhr von den Aussenwirtschaften verwiesen beziehungsweise nicht mehr bedient werden. Das Problem dabei sei jedoch: «Die Getränke werden dann einfach im Innern bestellt, jedoch draussen konsumiert», wie es in einer Medienmitteilung der Stadt hiess. Das habe zur Folge, dass «Lärm nicht vermieden wird, er wird nur auf den öffentlichen Grund verschoben.» Dort könnten die Gastrobetriebe keinen Einfluss mehr nehmen.

Auch aus diesem Grund habe der Stadtrat beschlossen, die Ausführungsbestimmungen betreffend der Polizeistunde anzupassen. Konkret bedeutet das, dass manche Restaurants und Bars von Freitag bis Sonntag bis 1.30 Uhr und unter der Woche wie bisher bis 23.30 Uhr auch draussen bedienen dürfen. Bisher war dies an Wochenenden nur bis 0.30 Uhr erlaubt.

Das neue Reglement gilt ab dem 1. April 2019 zunächst für ein Jahr. Am Ende der Sommersaison will der Stadtrat die Situation erneut beurteilen. (rd)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren