Der Rhein im Winter

Autor
Schaffhauser N…

Der Winter hat sich letzte Woche für kurze Zeit blicken lassen. Wir haben uns mit der Kamera an und auf den Rhein gewagt.

Letzte Woche wurde die Stadt Schaffhausen ein wenig eingeschneit. Auf den Dächern und Strassen der Stadt setzte sich kurzzeitig der Schnee ab. Mehr Winter kann in den nächsten Tagen allerdings nicht erwartet werden. Cédric Sütterlin von Meteonews spricht gar von frühlingshaften Bedingungen. «Momentan liegt ein bestimmendes Hochdruckgebiet über Mitteleuropa und das bleibt vorerst auch bestehen», sagt der Meteorologe.

Sonnige Tage, kalte Nächte

Solang sich der Nebel nicht bemerkbar mache, könne man sogar mit mehrheitlich sonnigen Tagen rechnen. «Ohne Nebel kann die Sonne durchaus für acht bis zehn Stunden scheinen am Tag», sagt Sütterlin. In der Nacht und am frühen Morgen müsse man mit «Temperaturen um die -4 Grad rechnen». Bis Ende Woche, je nach Nebelstand, könne man mit Temperaturen von fünf bis acht Grad und am Wochenende mit sieben bis zehn Grad rechnen. Ob es im Februar wieder einen verschneiten Tag geben wird, bleibt offen. «Das Wetter wird sich den ganzen Februar etwa gleich verhalten», schliesst Sütterlin seine Prognose ab. (uek)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren