Es fasnachtet wieder in Schaffhausen

Autor
Schaffhauser N…

Mit Posaune, Tuba und Schlagzeugwagen zogen die Fasnächtler am Samstag in ihren bunten Kostümen auf den Fronwagplatz.

von Corina Fendt

Kurz vor elf Uhr waren am Samstag die ersten Töne aus den verschiedenen Gassen zu hören, ehe wenig später die Fasnächtler der vier geladenen Guggenmusiken auf dem Fronwagplatz erschienen. Pünktlich um 11.11 Uhr folgten das Monsterkonzert und damit die Eröffnung der diesjährigen Schaffhauser Guggenchilbi. Nach den ersten Tönen gab Toni Weder, Präsident des Fasnachtskomitees Schaffhausen, das Motto «Mir tanzed durch d Gasse» der diesjährigen Schaffhauser Fasnachtssaison bekannt.

«Mir tanzed durch d Gasse» heisst das Motto der diesjährigen Schaffhauser Fasnachts­saison.

Dass die fünfte Jahreszeit wieder losging, freute Thomas Laub, Musiker bei Schmatz die Gurken besonders: «Über den Sommer trafen wir uns nur zu freiwilligen Proben, umso mehr freue ich mich nun auf die bevorstehenden Konzerte und Umzüge», so Laub. Gross war aber nicht nur die Freude bei den Mitwirkenden, sondern auch bei Jolanda Walther und Brigitte Böni. Sie sind bei jedem Konzert der Rhy-Gusler dabei. «Die Musik gefällt uns einfach mega», sagte Böni. Für Walther war der Samstag doppelt speziell, nähte sie in den letzten Monaten doch gleich elf der neuen Kostüme. Diese wurden anlässlich der Guggen-chilbi zum ersten Mal getragen. Und so freuen sich alle Beteiligten, wenn Anfang Jahr die ersten Umzüge stattfinden – bis dahin verbringen die Musiker aber noch einige Stunden im Proberaum.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren