Vierstündige Grosskontrolle auf Mühlental-Baustelle

Autor
Daniel Zinser

Eine vierstündige Grosskontrolle auf der Baustelle der ehemaligen Stahlgiesserei hat am Dienstag für Aufregung gesorgt.

Die verschiedenen Kontrollorgane bei der Baustellenkontrolle. Bild: zvg / Stefan Birchmeier

Das Arbeitsamt Schaffhausen hat am Dienstag in Zusammenarbeit mit der Schaffhauser Polizei und der eidgenössischen Zollverwaltung (GWK und Zoll) eine Grosskontrolle auf der Baustelle der ehemaligen Stahlgiesserei an der Mühlentalstrasse durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 43 Unternehmen vor Ort auf Schwarzarbeit kontrolliert. Für die vierstündige Kontrolle wurde das ganze Areal komplett abgeriegelt.

Sämtliche auf der Baustelle tätigen Unternehmen wurden gestaffelt zusammengerufen und zu einer Kontrollstelle begleitet. Dort wurden die Aufenthalts- und Arbeitsbewilligungen überprüft sowie die Personalien ins Fahndungssystem eingegeben. Zum Einsatz kam auch ein mobiles Gesichtserkennungssystem.

Bei fünf von 143 kontrollierten Personen wurden vertiefte Abklärungen wegen Verdacht auf Widerhandlung gegen das Ausländergesetz getätigt. Gegen eine Person wurde sogar ein Strafverfahren eingeleitet. 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren