Haschisch-Konsum im Gefängnis

Autor
Daniel Zinser

Im Gefängnis Schaffhausen hatten Gefangene anscheinend über längere Zeit Haschisch konsumiert.

Symbolbild

Bei drei Häftlingen des Schaffhauser Gefängnisses wurde rund ein Gramm Haschisch sichergestellt. Das französischstämmige Trio, das wegen eines Uhrendiebstahls verurteilt worden ist, soll täglich ein bis zwei Joints konsumiert haben. Einer der Drei Häftlinge hat zudem ein Loch in die Wand gegraben, um das Rauschmittel darin zu verstecken. Mehr dazu in der morgigen Printausgabe der Schaffhauser Nachrichten oder hier auf shn.ch

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren