«Eine wahre Heldin unserer Zeit»

Autor
Schaffhauser N…

Vreni Frauenfelder feiert heute ihren 90. Geburtstag. Wegbegleiter und Politiker gratulieren der Neuhauserin, die vor allem für ihr Engagement in der Afghanistanhilfe Schaffhausen bekannt ist.

Vreni Frauenfelder gründete 1988 die Afghanistanhilfe Schaffhausen, die zusammen mit der Partnerorganisation Shuhada viele Hilfsprojekte organisierte. Heute wird die Neuhauser Ehrenbürgerin 90 Jahre alt. Bild: zvg

Ein Leben für Afghanistan

Ich gratuliere Vreni Frauenfelder – auch im Namen der Afghanistanhilfe – ganz herzlich zu ihrem 90. Geburtstag und wünsche ihr für die weiteren Lebensjahre nur das Beste und gute Gesundheit. Einige Jahre darf ich nun schon diese aussergewöhnliche Frau auf ihrem Lebensweg begleiten; und je mehr Schritte ich ihr folge, desto mehr beeindruckt bin ich von ihrer herzlichen Art und ihrem Lebenswerk. Mit ihrem selbstlosen Engagement hat Vreni Frauenfelder das Leben Tausender in Afghanistan beeinflusst. In ihren Schulen bekamen Tausende von Schülerinnen und Schülern das Rüstzeug für ein besseres Leben; Hunderte von Kindern erblickten in ihren Kliniken das Licht der Welt und Tausende von Patientinnen und Patienten fanden Hilfe in ihren Spitälern. Durch ihre Lebensmittelverteilungen erreichte Vreni Unzählige, die sonst wohl nicht überlebt hätten. Für mich ist Vreni Frauenfelder eine wahre Heldin unserer Zeit, welche die Hilfe so selbstlos und selbstverständlich leistet. Ihr ganzes Leben lang setzte sie sich für Menschen in Not ein – und tut es noch immer. Ihre Herzlichkeit und Nächstenliebe treibt sie an. Und das eindrücklichste an dieser so beeindruckenden und mutigen Frau ist ihre Bescheidenheit, mit der sie ihr Engagement ausübt. Immer wieder wird mir auf den Reisen in Afghanistan gesagt, dass sie für «Sister Vreni» beten, dass sie noch viele weitere Geburtstage erleben darf. Das wünsche ich ihr von Herzen.

Michael Kunz,

Präsident Afghanistanhilfe

Tausende Menschen unterstützt

Ich gratuliere meiner Freundin Vreni Frauenfelder zu ihrem 90. Geburtstag. 1985 war ich eine junge afghanische Ärztin in Quetta in Pakistan. Eines heissen Tages in diesem Sommer traf ich eine nette Frau, die schon damals graue Haare hatte. Wir grüssten einander und wurden rasch enge Freunde. Ich war inspiriert von ihrem Einsatz für die afghanischen Flüchtlinge in Pakistan. Wegen des Kriegs und der sowjetischen Intervention in Afghanistan 1979 gab es in Pakistan mehr als vier Millionen Flüchtlinge aus Afghanistan. Durch Vreni Frauenfelders Unterstützung wurde das Leben zigtausender Flüchtlinge in Pakistan und auch vieler Menschen in Afghanistan gerettet. Die Jungen und Mädchen, die das Glück hatten, in die Schulen gehen zu können, die von Vreni Frauenfelder gegründet wurden und durch die Shuhada Organisation geführt werden, wurden später zu qualifizierten Beamten, Diplomaten, Ärzten, Ingenieuren und Lehrern. Sie stellen im aktuellen Afghanistan engagierte Kräfte für die positive Veränderung des Wiederaufbaus unseres Landes dar.

Wenn sie stark engagiert ist, kann eine Person das Leben von Hunderttausenden von gefährdeten Menschen verändern. Ein gutes Beispiel dafür ist Vreni Frauenfelder. Ich und die Menschen in Afghanistan werden ihre Güte und ihr persönliches Opfer für bedürftige Menschen weit weg von ihrem Heimatland nie vergessen. Sie hat vielen Menschen in unserem vom Krieg zerrissenen Land Hoffnung gebracht. Gott segne Vreni Frauenfelder, ich liebe sie, und sie wird als Guru in meinem Leben bleiben. Ich danke den jungen Schweizerinnen und Schweizern, die sich für die Fortsetzung ihrer Arbeit entscheiden.

Sima Samar

Afghanische Ärztin und Politikerin

Neuhauser Ehrenbürgerin

Um das Neuhauser Ehrenbürgerrecht zu erlangen, muss man etwas Besonderes machen. Vreni Frauenfelder hat dies vollbracht, indem sie fast allein ein kleines Hilfswerk auf die Beine gestellt hat, um den Menschen in ihrem geliebten Afghanistan wirksam zu helfen. Unzählige Male ist sie dort unter abenteuerlichen Umständen gereist und hat vor Ort geholfen. Ihr Werk ist in neue Hände übergegangen, aber weiterhin wichtig. Namens des Neuhauser Gemeinderats gratuliere ich Vreni Frauenfelder herzlich zu ihrem hohen Geburtstag und wünsche ihr alles Gute, namentlich Gesundheit.

Stephan Rawyler,

Neuhauser Gemeindepräsident

 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren