Oberhallau: Auto knallt auf «Bergrennstrecke» gegen Baum

Schaffhauser N… | 
Noch keine Kommentare
Am Auto entstand ein Totalschaden. Bild: SHPol

Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Oberhallau. Die drei Fahrzeuginsassen wurden zum Teil schwer verletzt.

Wie die Schaffhauser Polizei mitteilt, hat sich am frühen Sonntagmorgen ein Autounfall ereignet. Ein 18-jähriger Wagenlenker fuhr auf der Bergstrasse von Oberhallau in Richtung Schleitheim. Vor der sogenannten «Tarzankurve» verlor der Lenker die Herrschaft über das Fahrzeug und geriet ins Schleudern. In der Folge kam das Auto von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Der Lenker konnte sich selbstständig aus dem Autowrack befreien und lief in das nahegelegene Oberhallau, um die Rettungskräfte zu alarmieren.

Die beiden Mitfahrer waren im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Zwei Personen wurden mit Rettungswagen abgeholt und ein Schwerverletzter mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Das total beschädigte Auto wurde durch einen privaten Abschleppdienst geborgen. Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn zwischen Oberhallau und Schleitheim für rund drei Stunden gesperrt werden, heisst es in der Mitteilung der Schaffhauser Polizei.

Im Einsatz standen 21 Angehörige der Feuerwehr des Wehrverbands Oberklettgau, zwei Rettungswagen und ein Notarztwagen vom Rettungsdienst der Spitäler Schaffhausen, ein Rettungshelikopter «Lions 1» sowie acht Funktionäre der Schaffhauser Polizei.

Der Unfallursache und der genaue Unfallhergang sind derzeit Gegenstand laufender Ermittlungen. (bic)

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren