Gleitschirmpilotin stürzt in Wald ab

Autor
Schaffhauser N…

Die Landung hatte sich eine 40-jährige Gleitschirmfliegerin anders vorgestellt: Kurz nach dem Start verlor die Frau massiv an Höhe, bis ihr Flug zwischen zwei Bäumen bei Beggingen endete.

Die Frau hatte Glück im Unglück. Symbolbild: Pixabay

Am Freitagnachmittag meldete eine Gleitschirmpilotin telefonisch der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei, dass sie mit ihrem Gleitschirm auf einer Höhe von ungefähr 15 Metern an einem Baum mitten im Wald hinge.

Die 40-jährige Gleitschirmpilotin hatte gemäss eigenen Angaben, kurz vor Meldungseingang, ihren Flug ab dem Startplatz «Ob Lucken» in Beggingen begonnen. Nach dem Start habe sie schnell an Höhe verloren. Als sie mit dem Gleitschirm zwischen zwei Baumkronen hindurchfliegen wollte, verfing sich der Schirm auf der einen Seite und sie stürzte daraufhin in den Wald. Die Frau wurde durch die die Feuerwehr mit einer Drehleiter unverletzt geborgen werden.

Im Einsatz standen die Schaffhauser Polizei, ein Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance, die Rettungsdienste der Spitäler Schaffhausen, die Feuerwehr Randental und der Wehrverband Oberklettgau. (rd)

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren