Vorbereitungen für die fünfte Jahreszeit laufen bereits zur Weihnachtszeit

Autor
Radio Munot

Ob in Marthalen oder in Flurlingen: Nach Weihnachten kommt schon bald die fünfte Jahreszeit mit Fasnacht und Hilari. In beiden Orten sind verschiedene Gruppen schon schwer beschäftigt.

Der Hilari ist zwar noch etwas weg, aber die Vorbereitungen dafür sind schon in vollem Gange. Archivbild: Selwyn Hoffmann

In Marthalen sammeln seit Oktober die «Pappenmannli» Holz ein. Bei den Pappenmannli handelt es sich traditionell um Marthaler Schüler aus der 4. bis 9. Klasse. Diese organisieren das Sammeln von Holz selbst. Das Holz wird mit zusätzlich gesammelten Christbäumen zum traditionellen Fasnachtsfeuer aufgebaut. Dieses findet am 1. März statt.

Ein Jung-Pappenmannli erzählt, was seine Gruppe macht:

Auch in Flurlingen bereitet man sich auf die fünfte Jahreszeit vor, wenngleich auf dort auf den Hilari. Auch das Team der «Hilarisprüze» ist seit Anfang des Jahres am sammeln, sagt die Verantwortliche Gabi Bernhard im Interview mit Radio Munot. Die Hilarisprüze ist ein Sammelsurium von lustigen und schönen Ereignissen in Flurlingen, welche in Form einer Zeitung zum Hilari erscheinen. Noch bis Ende Jahr können Sprüche per Post oder Mail eingeschickt werden. Die Hilarisprüze erscheint an der Flurlinger Gemeindeversammlung vom 14. Januar 2020.

Gabi Bernhard, verantwortlich für die  «Hilarisprüze», erzählt, was es noch zu tun gibt:

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren