So wütete das Gewitter über der Region Schaffhausen

Autor
Alexa Scherrer

Das heutige heisse Wetter lässt einen kaum glauben, dass es gestern regnete, blitzte und hagelte. Die SN-Leser haben das Gewitter festgehalten - klicken Sie sich durch die Bildergalerie.

Das gestrige Sommergewitter hat im Kanton Schaffhausen keine gröberen Schäden verursacht. Insgesamt seien 25 Meldungen bei der Schaffhauser Polizei eingegangen, sagte Piketoffizier Stefan Ehrat auf Anfrage von Radio Munot. Hauptsächlich habe es sich dabei um vollgelaufene Keller gehandelt. Für mehr Chaos sorgte der Regen am Neuhauser Rheinfall. Die vielen Niederschläge schwemmten Kies auf die Gehwege, die nun von Tiefbau Schaffhausen geräumt werden müssen. Diese Arbeiten können noch gut eineinhalb Wochen andauern, so Einsatzleiter Marc Flum. Im Kanton Thurgau sorgte das Sommergewitter für ähnliche Schäden wie in Schaffhausen, wo hingegen der Kanton Zürich fast gänzlich verschont blieb.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren