Unfall bei Beringen sorgt für Verkehrschaos

Autor
Radio Munot

Gleich zweimal hat es heute gekracht. Einmal in Beringen und einmal in Schaffhausen. Dabei wurden mehrere Personen verletzt und mussten ins Krankenhaus.

Das Auto des 64-jährigen Unfallverursachers wurde schwer beschädigt. Bild: shpol

Am Dienstagmittag kam es beim Engekreisel zwischen Neuhausen und Beringen zu einem Verkehrsunfall. Auf der Höhe der Galgenbuck-Baustelle kam ein 56-jähriger Autofahrer aus bisher unerklärlichen Gründen  auf die Gegenbahn und kollidierte dort gleich mit zwei entgegenkommenden Autos sowie einem Motorradfahrer. Am Schluss seiner Irrfahrt durchbrach er den an die Strasse angrenzenden Zaun und blieb kurz vor dem Gleisbett der Eisenbahnlinie stehen. 

Beim Unfall wurden drei Personen mit bisher unbekannten Verletzungen in das Kantonsspital Schaffhausen gebracht werden.  Die Bahnstrecke Beringen/Neuhausen musste während den Bergungsarbeiten in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Ebenso musste die Klettgauerstrasse für sämtlichen Verkehr gesperrt werden. Aufgrund der Sperrungen kam es zu Behinderungen im Strassen- sowie Schienenverkehr.

Ein zweiter Unfall geschah laut der Schaffhauser Polizei wegen einer Vorfahrtsmissachtung beim Obertorkreisel in Schaffhausen. Ein Rollerfahrer stürzte, nachdem ihm ein Autofahrer die Vorfahrt im Kreisel genommen hatte. Auch der Rollerfahrer wurde ins Kantonsspital gebracht. 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren