Ein Jungschwan ist zu seinen Eltern zurückgekehrt

Autor
Daniel Zinser

Von Montag bis Mittwoch war er alleine unterwegs. Nun hat ein Jungschwan, als einziger von insgesamt 23 zwischen Kraftwerk und Lindli, den Weg zu seinen Eltern zurückgefunden.

«Die Schwanenjungen auf dem Schaffhauser Rhein sind Geschichte», war das traurige Fazit, das Ricky Meier von der Tierrettungsorganisation Animal Rescue am Montag traf. Von den 23 Jungschwänen, die vor wenigen Wochen noch munter auf dem Wasser schwammen, sei  kein einziger mehr mit seinen Eltern unterwegs. Fast alle seien gestorben, nur wenige konnten gerettet werden und in eine Auffangstation gebracht werden. Dachten die Tierschützer zumindest bis Mittwoch. Doch gestern kam es auf dem Rhein doch noch zu einem kleinen Happy End. «Einer der Jungschwäne hat heute den Weg zu seinen Eltern zurückgefunden», erklärt Bruno Sternegg voller Freude. Sternegg, der die Schwäne in den letzten Wochen stundenlang beobachtete und fotografierte, und seine Helfer hätten den jungen Vogel am Dienstag stundenlang und bis tief in die Nacht gesucht, nachdem Passanten den Jungvogel am Tag zuvor entdeckt hatte und Meldung machten. Dies jedoch ohne Erfolg. Umso mehr freute es den Fotografen, als gestern Mittwoch die vereinte Schwanenfamilie fröhlich an seiner seiner Linse vorbeischwamm. Das Jungtier hatte offensichtlich alleine zurück zu seinen Eltern gefunden. 

Dieses Foto von Bruno Sternegg entstand auf der Suche nach dem Jungschwan in der Nacht auf Mittwoch.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren