Denkmalpflege: Kanton sagt Ja, Stadt sagt Nein

Autor
Alexa Scherrer

Der Kanton Schaffhausen stimmt der Teilrevision des Gesetzes über den Natur- und Heimatschutz mit 52.6 Prozent der Stimmen zu - die Stadt allerdings hat als eine von drei Gemeinden Nein gesagt.

Der Teilrevision wurde im Kanton Schaffhausen zugestimmt. Bild: Alfred Wüger

Der Kanton Schaffhausen hat die Teilrevision des Gesetzes über den Natur- und Heimatschutz (Denkmalpflege) mit 52,6 Prozent angenommen. 15'922 Ja-Stimmen standen 14'365 Nein-Stimmen gegenüber - das bei einer durchschnittlichen Stimmbeteiligung von 68,44 Prozent.

Von 26 Gemeinden haben die Teilrevision nur drei Gemeinden abgelehnt. In Buch haben die 72 Nein-Stimmer die 59 Ja-Stimmer übertrumpft. In Trasadingen machte bei 119 zu 120 Stimmen eine einzig Stimme den Unterschied. Und am Schluss hat auch die Stadt Schaffhausen Nein gesagt. Das Resultat fiel mit 6441 Nein-Stimmen zud 6373 Ja-Stimmen ebenfalls ziemlich knapp aus.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren