«Causa Alpenblick» soll untersucht werden

Autor
Radio Munot

Die Vorfälle im Schulhaus Alpenblick sollen von einer neutralen Stelle untersucht werden, sagt Bildungsreferent Raphaël Rohner gegenüber Radio Munot.

Bild: Selwyn Hoffmann

Der Bildungsreferent Raphaël Rohner erklärt im Gespräch mit Radio Munot, dass die Vorfälle im Schaffhauser Schulhaus Alpenblick von einer neutralen Stelle untersucht werden sollen. Im Raum steht der Verdacht, dass der Stadtschulrat Probleme mit einer muslimischen Familie heruntergespielt und unter den Tisch gewischt hat. Gemäss Rohner soll die unabhängige Untersuchung zeigen, ob der Stadtschulrat Fehler gemacht habe und wenn ja, welche Konsequenzen nötig seien.

Währenddessen bleibt die Präsidentin des Stadtschulrats, Katrin Huber, bei ihrem Standpunkt: Im Fall Schulhaus Alpenblick sei nichts vertuscht worden. Sie würde auch im Nachhinein wieder gleich handeln, sagt sie heute im Gespräch mit Radio Munot.

Die «Causa Alpenblick» wurde durch Recherchen der Schaffhauser Nachrichten publik.

Beitrag von Radio Munot

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren