Weil er IS-Mitglied ist: Erneuter Asylantrag für Osamah M.?

Autor
Daniel Zinser

Die Verteidigung des verurteilten IS-Mitglieds Osamah M. überlegt sich, für ihn ein erneutes Asylgesuch zu stellen. Das überraschende Argument: Weil er IS-Mitglied ist.

Osamah M. (im Rollstuhl) bei einer Verhandlung vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona. Bild: Key

Noch ist es ungewiss, ob Osamah M. nach der Verbüssung seiner Haftstrafe in seine Heimat, den Irak, abgeschoben wird. Ihm wurde im Verlaufe des Prozesses der Asylstatus entzogen. Jedoch sagte sein Rechtsanwalt Remo Gilomen im Tagesanzeiger, dass man sich überlege, nochmals ein Asylgesuch zu stellen: Da Osamah M. mit dem IS verbunden sei, drohe ihm bei einer Ausschaffung in den Irak Folter und Tod. Dies sei ein Grund, den Mann in der Schweiz zu beschützen. 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren