Autoknacker im Klettgau schlägt erneut zu

Autor
Schaffhauser N…

Bereits 17 Mal gab es für Autofahrer ein böses Erwachen: Im Klettgau ist ein Autoknacker unterwegs - jetzt hat er wieder zugeschlagen. Die Polizei mahnt zur Wachsamkeit.

Meistens schlägt der Dieb einfach die Scheibe ein. Symbolbild: SH-Pol
Ein Autoknacker treibt derzeit hauptsächlich in den Kreisgemeinden Klettgau, Wutöschingen und Lauchringen sein Unwesen, wo es seit April zu 17 Autoaufbrüchen kam, die die Polizei demselben Täter zuschreibt. Die letzte Tat geschah in der Nacht zum Freitag in Klettgau-Grießen. Hier wurde an einem in der Marktstraße geparkten Ford eine Scheibe eingeschlagen und ein offen hinter dem Schalthebel abgelegter Geldbeutel gestohlen. Der Diebstahls- und Sachschaden liegt bei rund 200 Euro.

Der Täter sucht gezielt Autos aus, in denen von außen sichtbar und achtlos Geldbeutel in den Autos zurückgelassen wurden und dadurch zur leichten Beute werden. Trotz aller Bemühungen der Polizei konnte bislang noch kein Täter dingfest gemacht werden.

Daher warnt die Polizei nochmals: Gelegenheit macht Diebe, daher sollte man keine Wertsachen im Fahrzeug liegen lassen.

Die Tatzeit liegt in den Nachtstunden, meist zwischen 02:00 und 05:00 Uhr. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Wachsamkeit und verdächtige Beobachtungen sofort über 110 zu melden. Sachdienliche Hinweise zur Aufbruchsserie nimmt die Ermittlungsgruppe Einbruch entgegen (Tel. 07741/8316-0). (RD)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren