Unbekannte werfen Stein - treffen beinahe schlafende Schüler

Autor
Ralph Denzel

Unbekannte haben im deutschen Jestetten mit einem Stein eine Scheibe der Realschule eingeworfen. In dem Raum übernachteten zu diesem Zeitpunkt 35 Schüler und wurden fast getroffen.

Die Realschule in Jestetten. Bild: Gemeinde Jestetten

Das hätte ins Auge gehen können: In der Nacht auf Sonntag warfen unbekannte Täter einen Stein auf ein Fenster der Realschule in Jestetten. Der ungefähr 15-12 Zentimeter grosse Brocken verfehlte dabei nur knapp ein paar Schüler, die zu diesem Zeitpunkt in dem Zimmer übernachteten. Sie waren in der Schule wegen einer Aktion der schuleigenen Theater-AG. Zwei weitere Schüler, die direkt am Fenster geschlafen hatten, wurden von herabfallenden Scherben getroffen, aber blieben zum Glück ebenfalls unverletzt.

Wie die Polizei mitteilt, sei es «dem Zufall zu verdanken, dass niemand verletzt wurde». Der Sachschaden am Fenster beläuft sich laut offiziellen Angaben auf rund 2000 Euro.

Die Schüler konnten die Täter nicht sehen, konnten aber Stimmen hören, so dass von mindestens zwei Tätern ausgegangen werden konnte. Dies bestätigte auch die Sichtung der Videoüberwachung, auf der zwei junge Männer zu sehen waren. Der Polizeiposten Jestetten (07745/7234) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren