Schaffhauserin an schweizweiter Konferenz über Kinderrechte

Autor
Radio Munot

50 Kinder lernen ab Mittwoch in Trogen, welches ihre Rechte sind und wie sie sich dafür stark machen. An der Kinderkonferenz 2019 ist auch Claire Ahrend aus Rüdlingen dabei.

Claire Ahrend freut sich darauf, mehr über ihre Rechte zu erfahren. Bild: RM

Ab Mittwoch läuft im Kinderdorf Pestalozzi in Trogen eine schweizweite Kinderkonferenz. Mit dabei ist auch Claire Ahrend aus Rüdlingen. Die jungen Konferenzteilnehmer diskutieren über die Kinderrechte in der Schweiz. Diese wurden im Jahr 1998 in einer UN-Konvention festgehalten. Zuvor wurden sie bereits 1997 in der Schweiz in Kraft gesetzt.

Bis heute sind die Kinderrechte aber nicht überall bekannt und es wird immer wieder gegen sie verstossen. An der Kinderkonferenz in Trogen wollen die 10- bis 13-jährigen Teilnehmer Lösungen suchen, wie sie ihre Rechte in der Schweiz bekannter machen und besser durchsetzen können. Im Anschluss werden die Ergebnisse offiziell bekannt gegeben und nach Bundesbern geschickt. Die Kinderkonferenz dauert bis am Sonntag.

Was sich Claire Ahrend von der Konferenz in Trogen erhofft, hat sie Radio Munot erzählt:

 

Ist dieser Artikel lesenswert?

Ja
Nein

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren