«Wir reissen dort oben auch Bäume aus»

Autor
Thomas Bolling…

«Wir reissen dort oben auch Bäume aus»

Bei einem Schaden im Dach leidet das ganze Haus. Das muss nicht sein: Der Dachservice der Thomas Bollinger GmbH hilft mit, Schäden zu vermeiden. So behält das Gebäude langfristig seinen Wert.

«Es gibt begrünte Flachdächer, auf denen wir tatsächlich mähen, Unkraut jäten und kleine Bäume ausreissen», sagt Emanuel Bollinger, Abteilungsleiter Dachservice bei der Thomas Bollinger GmbH. Rund die Hälfte aller Flachdächer in der Region seien mittlerweile begrünt, sagt er, die andere Hälfte sei mit Kies bedeckt. «Beim Pflanzenunterhalt auf einem begrünten Flachdach steht allerdings nicht das Gärtnern im Vordergrund, sondern die Kontrolle.» Bollinger besteigt mit seinem Team jedes Jahr weit über hundert Flach- und Steildächer, um dort nach dem Rechten zu sehen.

Verstopft, beschädigt, verpilzt

Bei ihrer Kontrolltätigkeit auf Kiesflachdächern achten die Dachspezialisten von Bollinger hauptsächlich auf drei Dinge: auf verstopfte Abläufe in der Mitte des Daches, auf mechanische Beschädigungen und auf Dichtungsfugen. Bollinger: «Letztere bestehen aus Silikon oder Flüssigkunststoffen. Sie können bröseln oder sich ablösen, Verfärbungen aufweisen oder mit Schimmel befallen sein. In derartigen Fällen schlagen wir geeignete Massnahmen vor.» Überprüft wird zudem der Zustand des äusseren Blitzschutzes. Bollinger: «Hier achten wir auf Befestigungen, Verschraubungen und den Zustand des Drahtes.»

«Unser Dachservice erkennt Schwachstellen frühzeitig. Das verhindert Schäden, erhält den Wert des Gebäudes und erspart später böse Überraschungen.» 

Emanuel Bollinger, Abteilungsleiter Dachservice Bollinger GmbH

Auf Steildächern liegt der Fokus der Kontrolle auf dem Zustand der verbauten Materialien wie Ziegel, Wellblech oder Faserzement («Eternit») sowie auf Metallprofilen. Häufigste Schwachstellen sind Dachrinnen. Sie sind verstopft mit Bäumchen, Blättern und Moos, oftmals auch mit Bällen. Heimtückisch ist Moos auf Ziegeln: «Moos speichert Wasser», so Bollinger. «Gefriert der Moosbewuchs im Winter, gibt es Frostschäden am Ziegel, und das Material löst sich schichtweise ab.» Genau angesehen werden auch Einfassungen, zum Beispiel des Kamins oder von Dunst- und Lüftungsrohren.

Ein Frühwarninstrument

Nach erfolgter Kontrolle erhält der Kunde ein Protokoll über den Zustand seines Daches. Bollinger: «Dringende Arbeiten erledigen wir sofort, für weiterführende Arbeiten unterbreiten wir eine Offerte.» Über die Jahre sei aus den Protokollen ausserdem ersichtlich, wo sich Schwachstellen entwickelten und wo Sanierungsbedarf entstehe, sagt Bollinger: «Das trägt dazu bei, Investitionen in den Unterhalt langfristig zu planen, und schützt so vor teuren Notfallsanierungen.»

Der Dachservice gibt Gewissheit

Der Dachservice ist ausgerichtet auf Hausbesitzer und -verwaltungen sowie auf Industrie- und Gewerbebetriebe. Dank dieser Dienstleistung müssen die Kunden kaum Gebäudeschäden durch undichte Dächer befürchten. Zudem haben sie die Gewissheit, dass die Fachleute von Bollinger im Notfall umgehend die richtigen Massnahmen ergreifen. Die Thomas Bollinger GmbH ist der grösste Betrieb in den Bereichen Haustechnik und Gebäudehüllen in der Region Schaffhausen.

Diese Diskussion wurde geschlossen.