Alexander Blunschi übernimmt Co-Leitung bei SRF 3

Autor
Schaffhauser N…

Auf Programmleiter Pascal Scherrer folgen bei Radio SRF 3 gleich zwei neue Chefs. Einer davon ist der Neuhauser Alexander Blunschi. Er bleibt auch weiterhin für die Moderation verantwortlich.

Der Neuhauser Alexander Blunschi war während dreier Jahre Chefredaktor bei Radio Munot. Bild: SRF

Nach acht Jahren als Programmleiter verlässt Pascal Scherrer Radio SRF 3. Der Bereich Radio des Schweizer Radio und Fernsehen organisiert sich ab Mai 2019 daher teilweise neu. Der Neuhauser Alexander Blunschi (38) sowie Roland Wehrli (45) übernehmen gemeinsam die Leitung des linearen Radio SRF 3-Liveprogramms. Blunschi - jetziger Moderationsleiter von SRF 3 - ist auch weiterhin für die Moderation verantwortlich, während sich Wehrli - bisheriger Tagesverantwortlicher von Radio SRF 3 - schwerpunktmässig um die redaktionellen Belange kümmert.

«Wir haben uns für ein Ko-Leitungsmodell entschieden, weil wir überzeugt davon sind, dass die damit erreichte Flexibilität in Zeiten des Medienwandels wichtig ist, um den sich verändernden Bedürfnissen der Hörerinnen und Hörer optimal gerecht werden zu können», begründet Röbi Ruckstuhl, Bereichsleiter Radio bei SRF. 

Blunschi übernahm die Stelle als Moderationsleiter und stellvertretender publizistischer Leiter bei Radio SRF 3  im September 2018 von Mario Torriani. Der 38-jährige Neuhauser arbeitet seit über zehn Jahren in verschiedenen Funktionen bei Radio SRF 3. Sechs Jahre lang war Blunschi bei Radio Munot, von 2003 bis 2006 als Chefredaktor. (lex)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren