Junges Büsi in Trüllikon angeschossen - Polizei ermittelt

Autor
Radio Munot

Ein Facebook-Post aus Trüllikon soll die Einwohner der Gemeinde warnen: Es scheint, als treibe ein Katzenhasser sein Unwesen. Auf eine Katze wurde zwei Mal mit einem Luftgewehr geschossen.

Die Katze aus Trüllikon musste operiert werden. Symbolbild: Pixabay

In Trüllikon ist eine Katze mit einem Luftgewehr angeschossen worden. In der Nacht auf Dienstag wurde die Katze durch zwei verschiedene Projektile von einem Luftgewehr lebensgefährlich verletzt. Eine Notoperation konnte die Katze vorerst retten. Wie Tierärztin Monika Steinmetz von der Tierklinik Schäublis in Schaffhausen auf Anfrage von Radio Munot sagte, kennt sie solche Fälle. Meistens werden die Geschosse in der Muskulatur der Tiere gefunden. Je nach Distanz können solche Geschosse auch tödlich enden. Die Kantonspolizei Zürich ermittelt in Trüllikon nach dem Täter, hiess es auf Anfrage.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren